Am Südlichen Ende des Tals von Mexiko, umgeben von drei breiten Bergen, unter anderem den berühmten Zwillingsvulkane Popocatépetl und Iztaccíhuatl, sowie der Gebirgskette Sierra Nevada, liegt Mexiko-Stadt. Doch dieses Becken, welches durch seine Lage oft vom Smog gezeichnet ist, ist mehr als nur die Hauptstadt von Mexiko. Hier in Mexiko-Stadt, zwischen 8,8 Millionen Bürgern, darunter Anwälten, Ärzten und Journalisten, treiben sich auch unzählige Schatzjäger herum. Archäologen, Forscher, Söldner... jeder von ihnen ist vertreten. Die Leute die von der Gier getrieben werden, handeln mit allem möglichen auf dem Schwarzmarkt, nur um an Geld zu kommen. Sogar eine große Schmugglermafia treibt in der Stadt ihr Unwesen. Also gebt Acht, wenn ihr euch auf die Suche nach einem Schatz begebt, ihr seid nicht die Einzigen, die danach suchen und nicht alle haben gute Absichten. Nun entscheidest du! Wo zieht es dich hin? In den Süden der Stadt, der auch heute noch von der reichen Oberschicht besiedelt ist? In die Gegend des Chapultepec Park, der umzingelt ist von Banken, Hotels und Versicherungen? Oder gehörst du eher in den Nordwestlichen Teil und somit zur Gutbürgerlichen Mittelschicht unserer schönen Stadt, im Viertel Ciudad Satélite? Vielleicht findet man dich aber auch in den östlichen Gebieten in Richtung des ausgetrockneten Texcoco-Sees, wo die Menschen aus der Unterschicht um ihr Überleben kämpfen? Zieht es dich am Ende vielleicht sogar nach Hope County? Wo ein Prediger an einen drohenden Kollaps der Zivilisation glaubt und dass er auserwählt wurde, um die Menschen vor diesem zu beschützen? Dazu gründet er die Organisation „Eden’s Gate“. Die Ideologie dieser "Sekte", enthält viele Elemente der christlichen Eschatologie, wie z. B. die Vorstellung von den Sieben Siegeln oder dem drohenden Ende der Welt. Eden’s Gate entwickelt sich jedoch zu einem radikalen Kult, der die Menschen zwingt ihm beizutreten und diese einschüchtert... Oder findet man dich unter unseren harten Mitgliedern der Sons of Anarchy wieder? Der kriminellen Organisation, deren Mitglieder häufig auf zwei Rädern anzutreffen sind? Und wenn dir das alles zu langweilig ist, wäre vielleicht ja auch unser Canprera Kartell etwas für dich. Dieses Kartell wurde bereits in den frühen Jahren des 19 Jahrhunderts von Canprera Senior gegründet und ist nun als größtes Drogen und Waffenhandelkartell in Mexiko bekannt. In mittlerweile dritter Generation, wird es unter strenger Hand geführt. Mit seiner First Lady und seiner rechten Hand, beherrscht der Boss des Kartells den kompletten Schwarzmarkt in Mexiko. Also, warte nicht länger und mach dich auf den Weg nach Mexiko, um deine eigene Geschichte zu schreiben..


Bei Fragen könnt ihr euch an Miliyah,Maya,Madison oder Emanuel wenden.
Der Wetterfrosch informiert:
Auch im August werden wir noch mit Sonne und 23 Grad verwöhnt. Der Niederschlag nimmt noch einmal zu. Die Flora Mexikos, zeigt sich jetzt in voller Pracht.


#1

This are the last survivors!

in We are the last Survivors 20.09.2018 14:35
von Maya Drake | 4.072 Beiträge

http://we-are-the-last-survivors.xobor.de/



Wir befinden uns im Herbst des Jahres 2017. Seit zwei Jahren wandeln Untote auf unserer Erde, die einstig Bekannte, Freunde oder gar Geliebte waren. Die einen schließen sich in kleinen oder großen Gruppen zusammen und versuchen irgendwie die Normalität in ihr Leben zurückzuholen. Andere wiederum, meiden die Menschen, kämpfen sich von Ort zu Ort und leben in den Tag hinein, soweit es ihnen möglich ist. Nur wenige der Überlebenden suchen nach dem Ursprung der Seuche und hoffen ein Gegenmittel herstellen zu können. Auch das Wasser- und Stromversorgungssystem ist zusammengebrochen und es ist äußerst schwer mit anderen Kolonien in Verbindung zu treten. Als wäre das aber noch nicht schwierig genug und die Zombies nicht äußerst gefährlich, gibt es auch Zusammenschlüsse von Menschen, die es nicht gut mit den anderen Überlebenden meinen. Wem ist denn dann noch zu trauen?


Wir haben zwei Schauplätze: USA (Washington D.C) und Kanada (Ottawa)

Washington, D.C.., ist die Hauptstadt der USA und eine kompakte Stadt am Potomac River, die an die Bundesstaaten Maryland und Virginia grenzt. Sie ist durch imposante klassizistische Denkmäler und Gebäude geprägt, zu denen auch die Wahrzeichen gehören, die die 3 staatlichen Gewalten beherbergen: Kapitol, Weißes Haus und Oberster Gerichtshof. Versteckst du dich in Mitten der überrannten Stadt oder suchst du dir in den Vororten einen Unterschlupf?

Kolonien in Washington D.C.: Güterhof (Zuhause der 'Bösen' [Traitors]) & das Hotel (ehemaliges Herrenhaus) Eine dritte ist bei Bedarf möglich.


Und dann gibt es noch die Region um Ottawa in Kanada. Manche Menschen glaubten, dass es in dem großflächigen Land mit der verhältnismäßig wenigen Bevölkerung zu den USA sicherer sei und so flüchteten noch Lebende aus den Staaten in den Norden und errichteten sich eine Kolonie in der Nähe von Ottawa, weil sie glaubten dort höhere Überlebenschancen zu haben. Zwar sind die Winter hart, jedoch haben sie sich in all der Zeit eine kleine Stadt errichtet und versuchen so normal wie möglich dort weiterzuleben. Das kleine Dorf befindet sich in dem in der Umgebung Ottawas liegenden Wald, am Pink Lake.

Kolonien: Pink Lake (Eine Art Campingplatz am See)





Der Grund, warum wir uns für diese Städte entschieden haben ist, dass die Überlebenden die Möglichkeit haben, sich in zwei verschiedenen Länder Schutz zu suchen. Selbst wenn einem die jeweilige Stadt nicht mehr gefällt, der Charakter dort keine Chance mehr hat, schlechte Erinnerung mit diesem Ort verbindet, dann kann er die Reise auf sich nehmen und sich in der anderen Stadt niederlassen. Außerdem hat man die Möglichkeit ein unterschiedliches Klima kennenzulernen und auch die Gefahr auf Untote zu treffen, variiert an den unterschiedlichen Orten. Da die Pink Lake Kolonie ein Stück abseits von der Hauptstadt Kanadas liegt, ist es dort auch eher ruhiger, als in Washington D.C. Zu beachten sei trotzdem, dass man nicht innerhalb von zwei Posts in der anderen Stadt ist. Wir bitten also darum, dass die Reise angemessen ausgeplayt wird.






Yeah I'm smiling, but you're not the reason anymore!









nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


disconnected Quasselbox Mitglieder Online 6
Impressum & Datenschutz | 2017- © Miliyah Howgreen | Designer: Miliyah Howgreen | Team: Madison • Maya • Emanuel
Xobor Forum Software © Xobor