Am Südlichen Ende des Tals von Mexiko, umgeben von drei breiten Bergen, unter anderem den berühmten Zwillingsvulkane Popocatépetl und Iztaccíhuatl, sowie der Gebirgskette Sierra Nevada, liegt Mexiko-Stadt. Doch dieses Becken, welches durch seine Lage oft vom Smog gezeichnet ist, ist mehr als nur die Hauptstadt von Mexiko. Hier in Mexiko-Stadt, zwischen 8,8 Millionen Bürgern, darunter Anwälten, Ärzten und Journalisten, treiben sich auch unzählige Schatzjäger herum. Archäologen, Forscher, Söldner... jeder von ihnen ist vertreten. Die Leute die von der Gier getrieben werden, handeln mit allem möglichen auf dem Schwarzmarkt, nur um an Geld zu kommen. Sogar eine große Schmugglermafia treibt in der Stadt ihr Unwesen. Also gebt Acht, wenn ihr euch auf die Suche nach einem Schatz begebt, ihr seid nicht die Einzigen, die danach suchen und nicht alle haben gute Absichten. Nun entscheidest du! Wo zieht es dich hin? In den Süden der Stadt, der auch heute noch von der reichen Oberschicht besiedelt ist? In die Gegend des Chapultepec Park, der umzingelt ist von Banken, Hotels und Versicherungen? Oder gehörst du eher in den Nordwestlichen Teil und somit zur Gutbürgerlichen Mittelschicht unserer schönen Stadt, im Viertel Ciudad Satélite? Vielleicht findet man dich aber auch in den östlichen Gebieten in Richtung des ausgetrockneten Texcoco-Sees, wo die Menschen aus der Unterschicht um ihr Überleben kämpfen? Zieht es dich am Ende vielleicht sogar nach Hope County? Wo ein Prediger an einen drohenden Kollaps der Zivilisation glaubt und dass er auserwählt wurde, um die Menschen vor diesem zu beschützen? Dazu gründet er die Organisation „Eden’s Gate“. Die Ideologie dieser "Sekte", enthält viele Elemente der christlichen Eschatologie, wie z. B. die Vorstellung von den Sieben Siegeln oder dem drohenden Ende der Welt. Eden’s Gate entwickelt sich jedoch zu einem radikalen Kult, der die Menschen zwingt ihm beizutreten und diese einschüchtert... Oder findet man dich unter unseren harten Mitgliedern der Sons of Anarchy wieder? Der kriminellen Organisation, deren Mitglieder häufig auf zwei Rädern anzutreffen sind? Und wenn dir das alles zu langweilig ist, wäre vielleicht ja auch unser Canprera Kartell etwas für dich. Dieses Kartell wurde bereits in den frühen Jahren des 19 Jahrhunderts von Canprera Senior gegründet und ist nun als größtes Drogen und Waffenhandelkartell in Mexiko bekannt. In mittlerweile dritter Generation, wird es unter strenger Hand geführt. Mit seiner First Lady und seiner rechten Hand, beherrscht der Boss des Kartells den kompletten Schwarzmarkt in Mexiko. Also, warte nicht länger und mach dich auf den Weg nach Mexiko, um deine eigene Geschichte zu schreiben..


Bei Fragen könnt ihr euch an Miliyah,Maya,Madison oder Emanuel wenden.
Der Wetterfrosch informiert:
Auch im August werden wir noch mit Sonne und 23 Grad verwöhnt. Der Niederschlag nimmt noch einmal zu. Die Flora Mexikos, zeigt sich jetzt in voller Pracht.



#106

RE: Characterstudio

in Charakteratelier 07.08.2019 18:32
von Logan Telford | 10 Beiträge

Könnte dir ebenfalls Freundschaft anbieten


nach oben springen

#107

RE: Characterstudio

in Charakteratelier 07.08.2019 18:44
von Devin
avatar

Hey ihr drei

Ich nehme die Angebotegern an.
Einen Cop kann man immer an der Seite haben.
Und Paxton, ja wir müssen Freunde sein
Und Logan nehme ich auch mit. Wir könnten uns ja durch Paxton kennen


nach oben springen

#108

RE: Characterstudio

in Charakteratelier 07.08.2019 20:49
von Maya Drake | 4.072 Beiträge









Ihr wollt bei uns mitmachen, seid aber bei den Gesuchen nicht fündig geworden?
Oder ihr habt bereits eine Idee für einen Charakter, einen Avatar oder eine Story und sucht noch den gewissen Anschluss?
Kein Problem, werft eure Ideen hier rein und unsere Mitglieder oder das Team helfen euch gerne weiter! Nur keine Scheu, hier sind alle offen und nur halb so böse wie sie vielleicht auf den ersten Blick aussehen.
Füllt einfach die Vorlage aus und stellt euch kurz vor!
Wir freuen uns auf euch!





1
2
3
4
5
6
7
8
 
[center][u][b][style=font-family: 'Cinzel', serif;]So sehe ich aus (Avatar):[/style][/b][/u]
[ Bitte hier einfügen! ]

[u][b][style=font-family: 'Cinzel', serif;]Das ist meine Geschichte (Stichworte reichen):[/style][/b][/u]
[ Bitte hier einfügen! ]

[u][b][style=font-family: 'Cinzel', serif;]Was ich suche:[/style][/b][/u]
[ Bitte hier einfügen! ][/center]
 






Yeah I'm smiling, but you're not the reason anymore!









nach oben springen

#109

RE: Characterstudio

in Charakteratelier 12.08.2019 18:02
von maddox.
avatar

So sehe ich aus (Avatar):
[Zane Ray Brodie Holtz - für mich reserviert. ]



Das ist meine Geschichte (Stichworte reichen):
[ Maddox Eugene Oswald • 25 Jahre • Feuerwehrmann/Rettungssanitäter ▬ Geboren am 21.08.1994 in Essex von Großbritannien. Da wuchs Er im stabilen Reichtum, aber in einem ziemlich isolierten Umfeld seiner Eltern auf. Doch warum? Sie fürchten um das Leben Ihres Sohnes. Nicht um Ihr eigenes. Sie hatten sich die falschen Leute zu Ihren Feinden gemacht. Und mischten sich in deren illegalen Angelegenheit ein. Es wäre viel eher ein Job der Polizei, der Staatsanwaltschaft und der Regierung von Großbritannien gewesen. Sie könnten es einfach nicht sein lassen. Geschweige denn, könnten es einfach nicht auf sich beruhen lassen. Und so kam es, dass Sie kurz nach seinem 11. Geburtstag ohne jegliche Spur verschwanden. Einfach so von heute auf morgen - weg. Ihr Privatjet erreicht nie das von Ihnen ausgesuchte Ziel. Niemals wieder würden Sie weder Ihre Heimat noch Ihren Sohn sehen. Welch tragische Geschichte'. Zunächst galten Sie nur als zwei Touristen, die vorübergehend Ihren kinderlosen Urlaub genießen wollten. Jedenfalls wird dies von der Polizei vermutet. Aber dem war nicht so. Sie buchten nie in das Hotel ein, wofür Sie bezahlt hatten. Weder Ihre Leichname noch Ihren Privatjet haben Sie nicht wieder finden können. Fast so, als hätte es Sie und Ihren Privatjet niemals gegeben. Aber Sie existierten. Vielleicht nicht mehr so, wie Sie es einst taten. Ihre Feinde hatten saubere Arbeit geleistet. Und so blieb Ihr Sohn Maddox vollkommen ohne ein Elternteil an seiner Seite in Großbritannien zurück. Ohne nie zu wissen, dass seine Eltern Ihr Leben aufgeben mussten. Um das seine zu schützen. Trotzdem fühlt Er sich kein bisschen traurig. Eher fühlt Er sich von Ihnen vollkommen allein gelassen. Er ist sogar wütend mit Ihnen Ihn verlassen zu haben. Woher kamen diese kuriosen Gefühle, die nicht zu der Situation von Ihm passten, nur her? Was war nur mit Ihm los? So oder so, wird Er in die Hände einer Psychiaterin übergeben, um Ihn zu helfen. Dadurch ist Er auch schon längst mit dem Jungendamt vertraut gemacht worden. Sie wollten Ihn helfen. Aber wollte Er diese überhaupt? Während dessen hatte die Polizei den Fall seiner Eltern, nach einem Jahr ohne jegliche neuen Beweise, als einen sogenannten Cold Case abgestempelt. Sie ließen Ihn ungelöst fallen. Oder wurden Sie geschmiert, um dem nicht mehr weiter nach zu gehen? Um ein Haar wäre Er sogar ins Pflegesystem für Waisenkinder gekommen. Gerade, da es auf den ersten Blick für die Sozialarbeiterin zu seien schien, dass Er keinen Verwandten mehr hatte. Er wäre jetzt nicht nur elternlos, sondern auch noch völlig allein auf der Welt. Ein reicher Vollwaise, ohne irgendeine Familie. Aber dem war nicht so. Nach etlichen Wochen hatten Sie doch Jemanden gefunden. Nämlich, seine Großmutter Constance Oswald. Sie kontaktierten Sie. Natürlich kam Sie dann nach Großbritannien. Um sich Seiner anzunehmen. Sie hatten ja nur noch einander. Und das etliche Geld Ihrer Familie. Nach der ein oder anderen gerichtlichen Prozedur, da bekam Die offiziell das Sorgerecht über Ihren einzigen Enkelsohn. Sie war die einzige Familie, die Er noch haben würde. Geschweige denn, die Ihm noch bleiben würde.
Gemeinsam verließen Sie dann Großbritannien, um von nun an auf einer Ranche von vielen in Texas zu leben. Seit etlichen Jahren gehört Eine von diesen Constance. Und vielleicht irgendwann auch Ihm. Aber wäre dies sein Wunsch? Oder strebte Er nach mehr?
In Texas verlief sein Leben mit seiner Großmutter mehr als ruhig. An manchen Tagen, da bezeichnet Er es sogar als zu eintönig. Es langweilt Ihm. Nur die Schule bietet Ihm genügend Ablenkung vom öden Alltag auf der Ranch. Aber auch dies währt nicht all zu lange. Für sein junges Alter ist Er zu schlau. Zu fortgeschritten. Fast so, als wäre Er eine allwissende und alte Seele. Nur gefangen im Körper eines Teenies. Und genau das überfordert das Lehrerkollegium. In der Schule galt Er als Streber. Aber das stört Ihm wenig. Auch die Tatsache, dass Er keinen Freundschaftskreis hatte. Sie würden Ihn sowieso verlassen. Sowie seine Eltern. Oder lag es daran, dass Er mentale Probleme hat, wenn es um zwischenmenschliche Beziehungen mit Anderen geht? Geschweige denn, Er kaum zu Jemanden ein Vertrauensband aufbauen kann? Stündlich schienen sich seine Launen immer mehr zu verändern. Zuerst tat man es nur ab, als sei es etwas gewöhnliches für einen Teenager. Aber bei Ihm wäre dies nicht der Fall. Immer mehr neigt Er dazu seine Impusivität freien Lauf zu lassen. Regelrecht weigert Er sich mit einem Psychiater zu sprechen. Seine Großmutter ist nicht nur am Ende Ihrer Nerven. Sondern auch allmählich mit Ihrem Latein am Ende. Was ist nur mit Ihrem süßen und stillen Enkelsohn geworden? Lag es an Ihr? Hatte Sie Ihn nicht genug geliebt? Ihn nicht genug gelobt, wenn Er außergewöhnlich gute Noten mit nach Hause gebracht hatte? Oder hatte Sie Ihn nicht genug von Ihrer Aufmerksamkeit geschenkt, wenn Er jene bräuchte? Aus Ihrem süßen und stillen Enkelsohn ist Jemanden geworden, denn Sie nicht mehr wieder erkennen kann. Manchmal macht Er Ihr sogar Angst. Jedenfalls mit seinem Verhalten, welches Er immer mehr in den Tag zu legen schien. Nahm Er etwa Drogen? Trank Er zu viel Alkohol? Oder ist Er sogar in einer zwielichtigen Gang? Kaum hatte Er dann seinen High School Abschluss mit mehr als einer Bravour abgeschlossen. Begann Er sich erneut zu verändern. Immer mehr glich Er einem Chamäleon. Welches sich nur anpassen würde. Um nicht sein wahres Gesicht zu offenbaren. Er begann Medizin zu studieren. Brach diese aber plötzlich ab, alsbald Er die Nachricht erhielt. Nämlich, dass seine Großmutter im Sterben lag. Und Ihr darauffolgender Tod nahm Ihn jeglichen Halt im Leben. Dabei steigert sich auch seine Wut im Bauch wieder. Er war nämlich auf Ihr wütend. Gerade, weil Sie die Frechheit hatte Ihn auch wieder zu verlassen. Sowie es seine Eltern taten. War dies etwa seine Art, um zu trauern? Wenn ja, wäre es keine gesunde. Aus einem Impuls heraus hatte Er die Ranch verkauft. Und kurz danach seine Heimat Texas hinter sich gelassen. Nur, um nach Mexiko zu ziehen. Seit knapp einem Jahr lebt Er nun dort. Und geht seinem neuen Beruf als angehender Feuerwehrmann nach. Ständig macht Er irgendwelche Weiterbildungen, um auch als Rettungssanitäter für seine Feuerwehrwache tätig zu sein. Selbst in seiner noch laufenden Ausbildung als Feuerwehrmann musste Er so einiges in dem ein oder anderen Einsatz erleben. Es prägt Ihn. Vielleicht noch umso mehr als seine Kollegen. Früher war das Feuer etwas sehr faszinierendes für Ihn. Mittlerweile ist es der Stoff aus dem seine Alpträume bestehen. Auf den Wunsch hin seines Chiefs begann Er vor einigen Monaten einer Therapiegruppe beizuwohnen. In jener traf Er auch auf Valeria Carter. Auf Anhieb schien Er ein Auge auf Ihr geworfen zu haben. Stellt Ihr nach. Will Er Ihr etwas böses? Oder sucht Er Insgeheim nach Jemanden, der Ihn retten kann?]

Was ich suche:
[ Nach derzeitigen besten Freunden, vielleicht Kinderheits/Jugendfreunden. Nach Bekanntschaften und/oder Kollegen. Ich bin für so manches offen. Außer für ein Pair ist Er nicht mehr zu haben. In der Hinsicht ist Er schon versprochen. ]


Valeria Carter behält das im Blick
Valeria Carter hat dir eine Rose geschenkt
Maya Drake erledigt es
Maya Drake beeilt sich
nach oben springen

#110

RE: Characterstudio

in Charakteratelier 12.08.2019 18:33
von Maya Drake | 4.072 Beiträge
nach oben springen

#111

RE: Characterstudio

in Charakteratelier 12.08.2019 18:37
von Persephone Caldwin | 48 Beiträge

Hallöchen Maddox,

wenn du magst, könnte ich dir eine Freundschaft anbieten - immerhin kann man nicht genügend Freunde haben. Also wenn du Lust hast, könnte man überlegen, woher wir uns kennen, aber ich glaube mit deinem Beruf kann man wirklich eine interessante Geschichte machen. Ich wäre auch bereit dir den Platz meines besten Freundes anzubieten!

Persephone



nach oben springen

#112

RE: Characterstudio

in Charakteratelier 12.08.2019 19:03
von Curtis Harper | 118 Beiträge

Wir können uns gern aus der Therapiegruppe kennen und ich suche auch noch ein paar gute Freunde. Und eine Art Leidensgenossen kann man gut gebrauchen. Das schweißt zusammen



nach oben springen

#113

RE: Characterstudio

in Charakteratelier 12.08.2019 19:05
von maddox.
avatar

Hey Maya.

Ach was. Ich bin sehr gut darin mich in Geduld zu üben,
Um zu warten. Immerhin habe Ich auch ein wenig auf mich warten lassen.
Vielleicht können die Chaoten ja mein derzeitiges Gewitter in die Flucht schlagen.

Hey Persephone.
Selbst, wenn Er ein wenig *hust" verkorkst *hust* ist? Deine Angebot nehme Ich aufjedenfall an.
Hoffentlich ist Er für Deine Persphone nicht zu sehr eine Last. Wo ist Sie denn überall so gewesen?
War Sie vielleicht in einen seiner Einsätze verwickelt? Ja? Das wäre ja ein Sahnehäufchen, wenn Ich den Posten des besten Freunds übernehmen dürfte.

- maddox.


Persephone Caldwin gefällt das
nach oben springen

#114

RE: Characterstudio

in Charakteratelier 12.08.2019 19:08
von Maria Garcia | 54 Beiträge

Hey ich würde dir auch eine Freundschaft anbieten
Vielleicht kennt man sich von einem Einsatz. Maria ist nicht die beste Köchin da könnte vielleicht mal ihr Küche Feuer gefangen haben xD



nach oben springen

#115

RE: Characterstudio

in Charakteratelier 12.08.2019 19:14
von maddox.
avatar

Hoppla, Curtis! Ich habe Dich ein bisschen übersehen. Schande über mich. Meine Brillengläser waren wohl zu dreckig.
Aufjedenfall wäre Ich sehr dafür, wenn Wir Uns der Therapiegruppe kennen würden. Geschweige denn, dadurch zu Guten Freunden werden würde man.
Sicher. Maddox ist dafür sicher der richtige. Auch wenn Er noch nicht sooo dermaßen viel Shit erlebt hat. Eher liegt's bei Ihm an einer angeborener psychischen Erkrankung.


Hey Maria!~
Ohje. Ich ahne böses. Wer hat Sie auf die arme Küche los gelassen?
Hoffentlich ist die Küche nicht total vom Feuer gefressen worden. xD
Genau deshalb sollte man lieber Maddox kochen lassen.

- maddox.


nach oben springen

#116

RE: Characterstudio

in Charakteratelier 12.08.2019 19:14
von Brandon Yates | 50 Beiträge

Gern können wir auch Freunde sein. Wenn du och einen besten Freund brauchst bin ich gern da



nach oben springen

#117

RE: Characterstudio

in Charakteratelier 12.08.2019 19:38
von Persephone Caldwin | 48 Beiträge

Ach du, dann können sich doch die Verkorksten zusammen tun.
Genau das ist mir auch eingefallen mit dem Einsatz, wo er sie dann gerettet hat und seit dem sind sie die besten Freunde.

Also sie geht öfters einen trinken und ist Model - eher Unterwäschemodel - und im Escort tätig. Falls das für dich kein Problem ist, dann gebe ich dir ohne Probleme den Posten als besten Freund.



nach oben springen

#118

RE: Characterstudio

in Charakteratelier 12.08.2019 19:46
von Daireann McBrennan | 22 Beiträge

Die kleine Daireann sucht immer nach neuen Bekanntschaften!
Es ist nicht unüblich das sie sich 'ne Schulter auskugelt, Kiefer bricht oder dies bei anderen macht..
Noch dazu ist sie Mechanikerin, also wenn er ein fahrbaren Untersatz hat ... könnten sie sich auch so kennengelernt haben.


nach oben springen

#119

RE: Characterstudio

in Charakteratelier 12.08.2019 20:47
von maddox.
avatar

Hey Brandon!
Natürlich. Ja? Dann darf Ich Dich als zukünftigen besten Freund beanspruchen, ja?


Persephone, Wie wahr!
Solange Du kein Problem mit Ihm hast. Man kann sich Ihn ein wenig, wie Sheldon Cooper vorstellen.
Nur, um einiges extremer. Falls man Ihn so beschreiben kann. Ihn muss man einfach erleben.
Und nein. Er hätte damit gar kein Problem, würde Ich jetzt sagen. O.o


Hey Kleine Daireann. Neue Bekanntschaften können auch nicht schaden.
Eine ganz wilde ist Sie, ja? Bei seinem Reichtum hat Er sicher mehr als einen fahrbaren Untersatz.

an Alle Dankeschön, dass Ihr euch so fleißig anbietet. Ich werde mich jetzt in den Bewerbungsbereich begeben.
Und werde Euch dann intern kontaktieren. Um Unsere gemeinsame Backstory Zu besprechen.

-maddox.


Persephone Caldwin gefällt das
nach oben springen

#120

RE: Characterstudio

in Charakteratelier 12.08.2019 21:14
von Maya Drake | 4.072 Beiträge









Ihr wollt bei uns mitmachen, seid aber bei den Gesuchen nicht fündig geworden?
Oder ihr habt bereits eine Idee für einen Charakter, einen Avatar oder eine Story und sucht noch den gewissen Anschluss?
Kein Problem, werft eure Ideen hier rein und unsere Mitglieder oder das Team helfen euch gerne weiter! Nur keine Scheu, hier sind alle offen und nur halb so böse wie sie vielleicht auf den ersten Blick aussehen.
Füllt einfach die Vorlage aus und stellt euch kurz vor!
Wir freuen uns auf euch!





1
2
3
4
5
6
7
8
 
[center][u][b][style=font-family: 'Cinzel', serif;]So sehe ich aus (Avatar):[/style][/b][/u]
[ Bitte hier einfügen! ]

[u][b][style=font-family: 'Cinzel', serif;]Das ist meine Geschichte (Stichworte reichen):[/style][/b][/u]
[ Bitte hier einfügen! ]

[u][b][style=font-family: 'Cinzel', serif;]Was ich suche:[/style][/b][/u]
[ Bitte hier einfügen! ][/center]
 






Yeah I'm smiling, but you're not the reason anymore!









nach oben springen


disconnected Quasselbox Mitglieder Online 6
Impressum & Datenschutz | 2017- © Miliyah Howgreen | Designer: Miliyah Howgreen | Team: Madison • Maya • Emanuel
Xobor Forum Software © Xobor