Am Südlichen Ende des Tals von Mexiko, umgeben von drei breiten Bergen, unter anderem den berühmten Zwillingsvulkane Popocatépetl und Iztaccíhuatl, sowie der Gebirgskette Sierra Nevada, liegt Mexiko-Stadt. Doch dieses Becken, welches durch seine Lage oft vom Smog gezeichnet ist, ist mehr als nur die Hauptstadt von Mexiko. Hier in Mexiko-Stadt, zwischen 8,8 Millionen Bürgern, darunter Anwälten, Ärzten und Journalisten, treiben sich auch unzählige Schatzjäger herum. Archäologen, Forscher, Söldner... jeder von ihnen ist vertreten. Die Leute die von der Gier getrieben werden, handeln mit allem möglichen auf dem Schwarzmarkt, nur um an Geld zu kommen. Sogar eine große Schmugglermafia treibt in der Stadt ihr Unwesen. Also gebt Acht, wenn ihr euch auf die Suche nach einem Schatz begebt, ihr seid nicht die Einzigen, die danach suchen und nicht alle haben gute Absichten. Nun entscheidest du! Wo zieht es dich hin? In den Süden der Stadt, der auch heute noch von der reichen Oberschicht besiedelt ist? In die Gegend des Chapultepec Park, der umzingelt ist von Banken, Hotels und Versicherungen? Oder gehörst du eher in den Nordwestlichen Teil und somit zur Gutbürgerlichen Mittelschicht unserer schönen Stadt, im Viertel Ciudad Satélite? Vielleicht findet man dich aber auch in den östlichen Gebieten in Richtung des ausgetrockneten Texcoco-Sees, wo die Menschen aus der Unterschicht um ihr Überleben kämpfen? Zieht es dich am Ende vielleicht sogar nach Hope County? Wo ein Prediger an einen drohenden Kollaps der Zivilisation glaubt und dass er auserwählt wurde, um die Menschen vor diesem zu beschützen? Dazu gründet er die Organisation „Eden’s Gate“. Die Ideologie dieser "Sekte", enthält viele Elemente der christlichen Eschatologie, wie z. B. die Vorstellung von den Sieben Siegeln oder dem drohenden Ende der Welt. Eden’s Gate entwickelt sich jedoch zu einem radikalen Kult, der die Menschen zwingt ihm beizutreten und diese einschüchtert... Oder findet man dich unter unseren harten Mitgliedern der Sons of Anarchy wieder? Der kriminellen Organisation, deren Mitglieder häufig auf zwei Rädern anzutreffen sind? Und wenn dir das alles zu langweilig ist, wäre vielleicht ja auch unser Canprera Kartell etwas für dich. Dieses Kartell wurde bereits in den frühen Jahren des 19 Jahrhunderts von Canprera Senior gegründet und ist nun als größtes Drogen und Waffenhandelkartell in Mexiko bekannt. In mittlerweile dritter Generation, wird es unter strenger Hand geführt. Mit seiner First Lady und seiner rechten Hand, beherrscht der Boss des Kartells den kompletten Schwarzmarkt in Mexiko. Also, warte nicht länger und mach dich auf den Weg nach Mexiko, um deine eigene Geschichte zu schreiben..


Bei Fragen könnt ihr euch an Miliyah,Maya,Madison oder Emanuel wenden.
Der Wetterfrosch informiert:
Auch im August werden wir noch mit Sonne und 23 Grad verwöhnt. Der Niederschlag nimmt noch einmal zu. Die Flora Mexikos, zeigt sich jetzt in voller Pracht.


#1

❝ Are you an enemy or a friend? → big brother

in Familie 05.08.2019 14:40
von Persephone Caldwin | 48 Beiträge









Name •|• Alter •|• Avatar
Persephone Jorinde Caldwin •|• 26 Jahre alt •|• Amber Heard


Beruf oder Studiengang
Escort-Dame und Model

Meine Geschichte
Havanna, die Hauptstadt der Insel Kuba, dort beginnt die Geschichte eines jungen Mädchens, welche bei ihrer alleinerziehenden Mutter aufwuchs. Sie wurde auf den Namen Havana getauft, passend zu der Hauptstadt von Kuba und auch wenn die Mutter ihr nicht viel geben konnte, wuchs sie unbeschwert und glücklich auf. Das junge Mädchen blickte zu ihrer Mutter auf, denn trotz allem schaffte sie es immer wieder, ihrer Tochter das zugeben, was sie sich wünschte. Genau so wollte das kleine Mädchen auch werden und so gab sie alles in der Schule. Doch diese Frau war nicht ihre richtige Mutter, denn sie wurde als Säugling aus dem Krankenhaus in Boston von ihr entführt, da diese schon seit langem ein Kind haben wollte. Die Unterschiede zwischen den Beiden wurden immer deutlicher, je älter sie wurde. Denn Havana sah nicht aus, wie eine typische Kubanerin, mit ihren blonden Haaren. Ihr wurde immer erklärt, dass sie eher nach ihrem Vater kam, doch Havana glaubte dies mit der Zeit nicht mehr, da ihre "Mutter" ihr kein Bild von ihrem Vater zeigen wollte. In der Schule sollten sie dann die DNA bestimmen und Havana hatte eine andere Blutgruppe, als ihre Mutter. Dies warf nur noch mehr Fragen auf und dennoch schwieg ihre Mutter eisern. Die damalige 12-jährige Havana ermittelte dann auf eigene Faust, auch wenn dies schwerer war als gedacht.

Zwei Jahre verging bis dann Havana endlich die Wahrheit herausfand, da schon ihre Welt zerbrochen war, konnte nichts mehr zerbrechen und sie stellte den Kontakt zu ihren richtigen Eltern her, durch die Hilfe von eines freundlichen Detektivs. Diese kamen natürlich sofort nach Kuba, um ihr lang gesuchtes Kind zu sehen und die Freude war überirdisch groß gewesen. Auch ihr älterer Bruder war dabei gewesen, mit welchem sie sich sofort verstand. Alles schien perfekt, wäre da nicht ihre angebliche Mutter. Ihre Eltern gingen vors Gericht und bekamen ohne Umschweife ihre Tochter wieder, denn ihr Vater war ein einflussreicher Mann und man wollte sich definitiv nicht mit ihm anlegen. Die Entführerin kam ins Gefängnis und Havana sah sie nie wieder. Als sie zu ihrer Familie kam, bekam sie auch einen neuen Namen, und zwar Serena Williams. Sie war nicht mehr Havana Suarez.

Zusammen gingen sie nach Boston und dort baute sich Serena ein neues Leben auf. Sie ging zur Schule und strengte sich nur noch mehr an, denn sie wollte ihre Familie stolz machen. Es war dennoch eine enorme kulturelle Umstellung für sie, und zwar nicht nur die Namensänderung, aber sie schaffte es zusammen mit ihrer Familie. Alles schien perfekt, doch auch diese Familie schien nicht so, wie sie außen hin waren. Denn obwohl Mr. Williams ein hoch angesehener Staatsanwalt war, arbeitete er zusammen mit der Mafia, was nur seine Frau wusste, denn diese war die Tochter des Oberhauptes der Mafiafamilie. Als es dann soweit war, wurde Serena dieser Familie vorgestellt. Serena hatte kein gutes Gefühl bei dieser Familie, dennoch musste sie mitziehen. Nach ihrem grandiosen Schulabschluss, fing sie mit ihrem Jurastudium an, obwohl sie eigentlich etwas anderes tun wollte. Doch Widerworte in dieser Familie waren nicht gerne gesehen. Also fügte sich Serena und studierte etwas, was sie eigentlich nicht lernen wollte. Auf einer Feierlichkeit ihrer Familie lernte sie dann einen Mann kennen. Ein Geschäftspartner ihres Vaters und ihr wurde vor allen Versammelten verkündet, dass sie diesen Mann heiraten würde. Es war eine Hiobsbotschaft für die junge Frau, denn eigentlich hatte die 19-jährige andere Pläne gehabt, als einen älteren Mann zu heiraten. Doch ihr Großvater wollte diese Verbindung schaffen, damit die Mafiafamilie ihr Territorium erweitern konnte. Eine arrangierte Ehe war normal für diese Familie, denn auch ihr Bruder hatte eine Frau geheiratet, welche gut für die Familie war. So musste es auch Serena, doch sie dachte nicht daran. Irgendwie versuchte sie einen Fluchtplan zu entwickeln, doch das war schwerer als gedacht. So musste sie diesen Mann heiraten und es war alles andere als eine glückliche Ehe. Während dieser Ehe lernte sie bei ihrem Studium Leonard kennen und lieben. Er hatte gute Kontakte zu der Polizei gehabt und Serena tat das, was getan werden musste. Sie erzählte der Polizei alles über die Familie und sie gaben ihr eine neue Identität. Zusammen mit der Liebe ihres Lebens flohen sie nach New Orleans und aus Serena Williams, wurde Alexandra Blackwood. Die mittlerweile 23-Jährige war endlich glücklich und fing an in einer Boutique zu arbeiten. Denn schon immer hatte sie sich für Mode interessiert. Das Familienglück wurde dadurch noch verstärkt, als sie schwanger wurde. Bevor jedoch das Kind zur Welt kommen konnte, wurde sie von ihrer Vergangenheit eingeholt. Die Leute ihrer Familie fanden die glückliche Familie und ihr Ehemann schaffte es gerade noch so, seine Ehefrau in Sicherheit zubringen, jedoch überlebte er den Tag nicht. Dadurch das Alexandra im Zeugenschutzprogramm war, konnte sie die Polizei alarmieren und sie wurde aus New Orleans gebracht, dabei verlor sie das Kind.

Die Polizei brachte sie nach Mexiko, wo sie wieder eine neue Identität annahm und nun völlig auf sich gestellt, ein neues Leben aufbaute. Sie entschied sich für den Namen Persephone Jorinde Cadlwin. Es war eine sehr schwere Zeit für sie und dennoch fasste sie Fuß in Mexico City. Sie fing, als Escort-Dame an zu arbeiten und auf einer der Partys lernte sie einen berühmten Fotografen kennen, der gutaussehende Frauen brauchte für ein Fotoshootings. Sie nahm den Job an und so wurde aus ihr zusätzlich ein Model. Ein Model für Unterwäsche. Persephone war recht zufrieden mit ihrem Leben und dennoch fühlte sie sich alleine. Manchmal wünschte sie sich auch, sie hätte niemals versucht nach ihren richtigen Eltern zu suchen, doch es war passiert und nun musste sie damit leben. Dennoch ließ sie sich nicht unterkriegen und ihr war es auch egal, ob ihre Familie sie finden würde, denn sie war vorbereitet.


So schreibe ich
{1. Person [ ] 3. Person [x]}







Name •|• Alter •|• Beruf
? Williams [außer du hast den Namen deiner Frau angenommen] •|• ca. 28 Jahre alt •|• Idk? Vllt. Anwalt, Politiker? Auf jeden Fall gehörst der Mafia an!

Gewünschter Avatar
Chris Pine


Ryan Gosling


Jackson Rathbone


Kellan Lutz

Unsere Beziehung zueinander
Du bist mein großer Bruder und wie du zu mir stehst, ist wirklich eine sehr interessante Frage!

So sieht unsere Geschichte aus
Vieles steht eigentlich in meiner Geschichte drinnen, aber ich mache hier eine kurze Zusammenfassung:

"... Zwei Jahre verging bis dann Havana endlich die Wahrheit herausfand, da schon ihre Welt zerbrochen war, konnte nichts mehr zerbrechen und sie stellte den Kontakt zu ihren richtigen Eltern her, durch die Hilfe von eines freundlichen Detektivs. Diese kamen natürlich sofort nach Kuba, um ihr lang gesuchtes Kind zu sehen und die Freude war überirdisch groß gewesen .Auch ihr älterer Bruder war dabei gewesen, mit welchem sie sich sofort verstand. Alles schien perfekt, wäre da nicht ihre angebliche Mutter. Ihre Eltern gingen vors Gericht und bekamen ohne Umschweife ihre Tochter wieder, denn ihr Vater war ein einflussreicher Mann und man wollte sich definitiv nicht mit ihm anlegen. Die Entführerin kam ins Gefängnis und Havana sah sie nie wieder. Als sie zu ihrer Familie kam, bekam sie auch einen neuen Namen, und zwar Serena Williams. Sie war nicht mehr Havana Suarez. ..."

Wir haben uns erst viel später kennengelernt, aber trotzdem hatten wir sofort eine Verbindung zueinander gehabt. Du warst sofort der typische große Bruder, welcher mich vor jeder Gefahr schützen wollte.

"... Eine arrangierte Ehe war normal für diese Familie, denn auch ihr Bruder hatte eine Frau geheiratet, welche gut für die Familie war. ..."

Du hattest dich damit arrangiert, dass du eine Frau heiraten musstest und dennoch konntest du es verstehen, dass ich es nicht wollte. Widerworte gab es aber in unserer Familie nicht und so standest du vollkommen hinter unserer Familie. Als ich dann abgehauen bin und auch euch verraten habe, warst du ziemlich sauer gewesen. Unser Vater hat dich auf die Suche nach mir geschickt und seit dem versuchst du mich zu finden.

Meine Idee war nun, dass du mich findest, wie diese Begegnung ausgeht, können wir gerne intern klären. Ob du eben nun hinter mir stehst oder ob du mich zurück zu unseren Eltern bringen willst, dass können wir gemeinsam besprechen.


Probepost
Ja [ ] Nein [ ] Ein Alter genügt [x] Ich hätte gerne ein Probeplay [ ]

Wichtig zu wissen
Hier liest man ja immer das Gleiche, aber trotzdem ist es wichtig, deswegen musst du es dir noch einmal durchlesen. xD

» Real Life geht immer vor! Natürlich wäre es schön, wenn du nicht einfach verschwindest und eine Abmeldung wäre auch super. Auch von meiner Seite aus wirst du immer eine Nachricht bekommen, wenn ich einmal nicht kann.
» Für mich ist es besonders wichtig immer in Kontakt zu bleiben, also GB und PN wären also super toll.
» Kommunikation ist also demnach sehr wichtig, auch wenn man Probleme mit etwas hat. Ich kann es nicht riechen, wenn bei dir irgendwas ist und deswegen wäre es super, wenn du es mir mitteilst.
» Auch wäre es cool, wenn du dich nicht nur auf mich fixierst, sondern auch dir andere Kontakte im Forum suchst.

So das wars von mir und ich freue mich mega auf dich.



zuletzt bearbeitet 05.08.2019 14:46 | nach oben springen


disconnected Quasselbox Mitglieder Online 6
Impressum & Datenschutz | 2017- © Miliyah Howgreen | Designer: Miliyah Howgreen | Team: Madison • Maya • Emanuel
Xobor Forum Software © Xobor