Am Südlichen Ende des Tals von Mexiko, umgeben von drei breiten Bergen, unter anderem den berühmten Zwillingsvulkane Popocatépetl und Iztaccíhuatl, sowie der Gebirgskette Sierra Nevada, liegt Mexiko-Stadt. Doch dieses Becken, welches durch seine Lage oft vom Smog gezeichnet ist, ist mehr als nur die Hauptstadt von Mexiko. Hier in Mexiko-Stadt, zwischen 8,8 Millionen Bürgern, darunter Anwälten, Ärzten und Journalisten, treiben sich auch unzählige Schatzjäger herum. Archäologen, Forscher, Söldner... jeder von ihnen ist vertreten. Die Leute die von der Gier getrieben werden, handeln mit allem möglichen auf dem Schwarzmarkt, nur um an Geld zu kommen. Sogar eine große Schmugglermafia treibt in der Stadt ihr Unwesen. Also gebt Acht, wenn ihr euch auf die Suche nach einem Schatz begebt, ihr seid nicht die Einzigen, die danach suchen und nicht alle haben gute Absichten. Nun entscheidest du! Wo zieht es dich hin? In den Süden der Stadt, der auch heute noch von der reichen Oberschicht besiedelt ist? In die Gegend des Chapultepec Park, der umzingelt ist von Banken, Hotels und Versicherungen? Oder gehörst du eher in den Nordwestlichen Teil und somit zur Gutbürgerlichen Mittelschicht unserer schönen Stadt, im Viertel Ciudad Satélite? Vielleicht findet man dich aber auch in den östlichen Gebieten in Richtung des ausgetrockneten Texcoco-Sees, wo die Menschen aus der Unterschicht um ihr Überleben kämpfen? Zieht es dich am Ende vielleicht sogar nach Hope County? Wo ein Prediger an einen drohenden Kollaps der Zivilisation glaubt und dass er auserwählt wurde, um die Menschen vor diesem zu beschützen? Dazu gründet er die Organisation „Eden’s Gate“. Die Ideologie dieser "Sekte", enthält viele Elemente der christlichen Eschatologie, wie z. B. die Vorstellung von den Sieben Siegeln oder dem drohenden Ende der Welt. Eden’s Gate entwickelt sich jedoch zu einem radikalen Kult, der die Menschen zwingt ihm beizutreten und diese einschüchtert... Oder findet man dich unter unseren harten Mitgliedern der Sons of Anarchy wieder? Der kriminellen Organisation, deren Mitglieder häufig auf zwei Rädern anzutreffen sind? Und wenn dir das alles zu langweilig ist, wäre vielleicht ja auch unser Canprera Kartell etwas für dich. Dieses Kartell wurde bereits in den frühen Jahren des 19 Jahrhunderts von Canprera Senior gegründet und ist nun als größtes Drogen und Waffenhandelkartell in Mexiko bekannt. In mittlerweile dritter Generation, wird es unter strenger Hand geführt. Mit seiner First Lady und seiner rechten Hand, beherrscht der Boss des Kartells den kompletten Schwarzmarkt in Mexiko. Also, warte nicht länger und mach dich auf den Weg nach Mexiko, um deine eigene Geschichte zu schreiben..


Bei Fragen könnt ihr euch an Miliyah,Maya,Madison oder Emanuel wenden.
Der Wetterfrosch informiert:
Typisch November sinken die Temperaturen auf 21 Grad. Zwar regnet es jetzt höchsten 2 Tage im Monat, Nachts wird es allerdings mit 8 Grad spürbar kühler.


#1

It's time to take some more medicine, so where is my father? - Family Wanted

in Familie 09.11.2019 14:39
von Juvia Verma | 45 Beiträge









Name •|• Alter •|• Avatar
Juvia Naida Verma •|• 22 Jahre•|• Bridget Rose Satterlee

Beruf oder Studiengang
Freelancer bei der Agentur Media&Art

Meine Geschichte
Was passiert wenn eine Minderjährige eine Affäre mit einem Urlaubsflirt beginnt, dass kann euch meine Mutter genauer erläutern. Sie bereut noch heute die Affäre und ihre durch die Schwangerschaft abgebrochene Ausbildung. Ohne Schulabschluss und durch den frühen Tod meiner Großmutter zog meine Mutter mich allein groß und verdiente unser Täglich Brot auf einer kleinen aber feinen Farm irgendwo in Texas. Ich kann mich schon gar nicht mehr an den Namen des Ortes erinnern, doch waren die Kinder des Farmers wie meine eigene Familie. Sie waren wie Geschwister für mich. Um so schwerer viel es mir, die Dunklen Seiten des Farmlebens zu sehen. Häusliche Gewalt wurde schon bald zum Alltag und ich musste immer wieder mit ansehen, wie meine Ziehgeschwister versuchten ihre blauen Flecke vor mir zu verheimlichen. Als es meiner Mutter zu viel wurde, erzählte sie mir von den regelmäßigen Unterhaltszahlungen meines Vaters und seinem Angebot mich auf eine Privatschule zu schicken. Ein Angebot, dass sie aufgrund der Lage angenommen hatte. Ohne dass ich mich von meiner Ziehfamilie verabschieden konnte setzten wir uns in einen Zug und reisten nach Nordkalifornien. Die letzten Jahre verbrachte ich gemeinsam mit meiner Mutter in San José, wo wir dank der Unterstützung meines Vaters keine finanziellen Sorgen hatte. Doch ein finanziell Sorgenfreies leben hieß nicht, dass ich nicht auch andere Sorgen haben würde. Meine Mutter hatte nie einen Beruf erlernt und lebte größtenteils auf Vaters Tasche, dennoch verbot sie mir unseren Wohltäter einen Besuch abzustatten. Sie sagte mir immer wieder es sei besser nicht zu wissen wer er ist…

Nach meinen Abschluss an der Academy of Arts in Los Angeles erhielt ich einen Check von meinen Vater. Anders als sonst hatte nicht meine Mutter ihn Empfangen und zum ersten Mal in meine Leben konnte ich seinen Namen sehen - xxx Canprera. Ich beschloss kurzerhand die Adresse des Absenders zu folgen und landete nur mit dem nötigsten Gepäck und ohne jeden Plan in Mexico City. Der Name meines Vaters sollte mir jedoch schnell probleme verschaffen. Einige schienen den Namen vollkommen zu meiden, andere reagierten mit Hass oder Furcht. Es war, als dürfte man seinen Namen nicht aussprechen. Als ich meine Suche schon aufgeben wollte, begenete ich zum ersten Mal eine Frau, die mir mehr über meinen Vater sagen konnte. Sie behauptete meine Tante zu sein, erzählte mir die Wahrheit hinter den Namen Canprera und warum meine Mutter mich vor ihn gewarnt hatte. Doch diese Frau wickelte mich in ein Netz aus lügen und intrigen, den in wahrheit war sie eine Feindin meines Vaters und ich war gefundenes Fressen für sie.
{Fortsetzung folgt....
}


So schreibe ich
{1. Person [X] 3. Person [ ]}







Name •|• Alter •|• Beruf
{Mr. XXX Canprera •|• alt genug um eine 30-jährige Tochter zu haben! •|• Boss des Mexikanischen Kartells }
Gewünschter Avatar

{Du hast die freie Wahl}
Unsere Beziehung zueinander
{Du bist mein Vater
So sieht unsere Geschichte aus
{Obwohl meine Mutter nur eine deiner Affären war, hattest du es doch nicht übers Herz bringen können, sie mit mir allein zu lassen. So hast du all die Jahre die Mitglieder deines Kartells geschickt, um mich zu schützen und dafür zu sorgen, dass es mir wohl ergeht. Obwohl ich längst in Mexico City wohnte, hast du dich mir bislang noch nicht gezeigt. Erfolgreich konntest du mich all die Jahre lang von den Drogen und der Gewalt fernhalten, uns aus deinen Geschäften raushalten. Während ich nach und nach die Wahrheit über mein Blut erfahre musst du deine Endscheidung treffen: Wirst du mich in der Familie begrüßen oder weiterhin versuchen mich von der dunklen Seite Mexicos fern zu halten?}

Name •|• Alter •|• Beruf
{Canprera Brüder •|• maximal 29 Jahre•|• Berufe unten beschrieben}
Gewünschter Avatar

{Ihr habt die Freie Wahl}
Unsere Beziehung zueinander
{Ihr seid meine Halbbrüder
So sieht unsere Geschichte aus
{Der älteste Bruder hält nichts davon, die kleine Halbschwester in die Familie aufzunehmen. Er ist zwar der Meinung, dass Blut allein nicht alles ist und hält es für unangebracht das "brave kleine Mädchen" nun mit in die Unterwelt zu ziehen. Als er Juvia beim herrumschnüffeln erwischt, spricht er eine klare wahnung aus. Er kann seine Halbschwester nicht leiden und macht ihr immer wieder klar, dass das Ergebnis einer Affäre keine Darseinsberechtigung in seinen Leben hat. Neben den Geschäften, die er für seinen Vater ausübt arbeitet der älteste in einer KFZ-Werkstatt oder reist auf den Rücken seiner Harley-Davidsondurch das Land.

Der mittlere Bruder hingegen liebt alle seine Schwestern und hat einen Beschützerischen Instinkt gegenüber ihnen, so auch gegenüber Juvia. Er würde die junge Frau am liebsten aus all dem raushalten, doch weiß er ganz genau, dass er kleine Chance gegen ihre Neugier hätte. Schließlich hatte er sie all die Jahre beobachtet, auch wenn er ihr dabei nie zu nahe kam. Er war es, der dafür sorgte, dass {Alaska} und Juvia sich begegneten. Er hat eine eher ruhige persönlichkeit und niemand würde ihn jemals für ein Mitglied des Kartells, schon gar nicht für einen Blutsverwandten des Chefs halten. Dieser Bruder hat eine ruhige kleine Bar eröffnet, in dem sich neben der üblichen Stammgäste lediglich eine kleine Gruppierung aus High School Schülern und Studenten sammelt, die er versucht vom Kartell fernzuhalten.

Der jüngste Bruder geht noch zu High School und ist dort als Problemkind bekannt. Zahlreiche Terapheuten haben den Jungen bereits aufgegeben und ihn für einen Hoffnungslosen Fall erklärt. Ohne den Einfluss seines Vaters wäre er schon mehrfach der Schule verwiesen worden. Derzeit befindet er sich in einer Besserungsanstalt und weiß nichts von der Existenz seiner Halbschwester. Wie wird er wohl auf das neue Familienmitglied reagieren?
}

Probepost
{Ja [ ] Nein [ ] Ein Alter genügt [ ] Ich hätte gerne ein Probeplay [ ]}

Wichtig zu wissen
Bitte beachte das Forengesuch!
Das Canprera Kartell sucht ihren Boss (Bau dir dein eigenes Kartell auf)



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jill Wolfe
Besucherzähler
Heute waren 11 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 88 Gäste und 30 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1508 Themen und 42248 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Annisa Grayson, Catalina Gonzalez, Ezequiel Reyes

Besucherrekord: 65 Benutzer (25.06.2017 03:10).

disconnected Quasselbox Mitglieder Online 0
Impressum & Datenschutz | 2017- © Miliyah Howgreen | Designer: Miliyah Howgreen | Team: Madison • Maya • Emanuel
Xobor Forum Software © Xobor