Am Südlichen Ende des Tals von Mexiko, umgeben von drei breiten Bergen, unter anderem den berühmten Zwillingsvulkanen Popocatépetl und Iztaccíhuatl sowie der Gebirgskette Sierra Nevada, liegt Mexiko-Stadt. Doch dieses Becken, welches durch seine Lage oft vom Smog gezeichnet ist, ist mehr als nur die Hauptstadt von Mexiko.Hier in Mexiko-Stadt, zwischen 8,8 Millionen Bürgern, zwischen Anwälten, Ärzten und Journalisten, treiben sich auch unzählige Schatzjäger herum. Archäologen, Forscher, Söldner jeder von ihnen ist vertreten. Natürlich dürfen wir das Gute und das Böse in den meisten Menschen nicht vergessen, die Leute die von der Gier getrieben werden handeln mit allem möglichen auf dem Schwarzmarkt, nur um an Geld zu kommen. Sogar eine große Schmugglermafia treibt in der Stadt ihr Unwesen. Also gebt Acht, wenn ihr euch auf die Suche nach einem Schatz begebt, ihr seid nicht die Einzigen die danach suchen und nicht alle haben gute Absichten. Wo zieht es dich nun hin? In den Süden der Stadt, der auch heute noch von der reichen Oberschicht besiedelt ist? In die Gegend des Chapultepec Park, der umzingelt ist von Banken, Hotels und Versicherungen? Oder gehörst du in den Nordwestlichen Teil und somit zur Gutbürgerlichen Mittelschicht unserer schönen Stadt, im Viertel Ciudad Satélite? Vielleicht findet man dich aber auch in den östlichen Gebieten in Richtung des ausgetrockneten Texcoco-Sees, wo die Menschen aus der Unterschicht um ihr Überleben kämpfen? Komm zu uns, finde es heraus und schreibe deine eigene Geschichte...



•Reallife/Adventure RPG FSK18
•Free Forum
•Spielort Mexiko
•Jahr 2018
•Ortstrennung
•Since May 2017
#1

Without you.. I'm Nothing [Geschwister gesucht]

in Unisex Gesuche 04.02.2018 15:26
von Roman Cavendish | 134 Beiträge



 
Name •|• Alter •|• Avatar
{ Roman Cavendish •|• 26 •|• Will Tudor}

Beruf oder Studiengang
{ Anwalt }
 
Meine Geschichte
{ Roman Cavendish wurde am 15. Mai 1991 in Chester, England geboren. Er war der zweit jüngste in der Familie und in seiner Jugend war er nicht gerade glücklich mit seinem Leben. Er wuchs zwischen vier Geschwistern auf und falls man jetzt Mal überlegt woher man seinen Namen kannte, dem wird kurz mal auf die Sprünge geholfen. Denn Cavendish ist der Name einer britischen Adelsfamilie, die ursprünglich aus dem Ort Cavendish in Suffolk, England, stammt und nach diesem benannt ist. Die Familie Cavendish war seit dem 16. Jahrhundert eine der reichsten und einflussreichsten aristokratischen Familien Englands. Sie geht zurück auf Sir John Cavendish (um 1346–1381) Und genau deswegen verlief sein Leben nicht so wie das eines jeden anderen. Es wurde viel Wert auf Etikette gelegt, öffentliche Schulen waren für die Cavendish Kinder tabu. Und so kam es auch das Roman nicht viele Freunde hatte, das änderte sich auch nicht als er auf die Universität ging. Eingebildete , hochnäsige , so beschimpfte man ihn, dabei kannte man den jungen Mann nicht mal. Denn Roman war das komplette Gegenteil, er war ein ruhiger und im Gegensatz zum Rest seiner Familie, eher ein Mann der auf dem Boden geblieben ist. Doch es brachte ihn nichts und so kapselte er sich er ab und hielt sich von alles und jedem fern. Seine ganze Konzentration galt dem Jura Studium, das er sogar als bester des Jahrgangs abschloss. All die Jahre über war er alleine, außer seine Familie hatte er niemanden, es gab zwar hier und da ein paar Leute mit denen er zu tun hatte, aber es hielt nie lange. Der immer mehr werdene Druck die seine Familie auf ihn ausübt machte ihn wütend - ein Gefühl das er endlich heraus ließ. Von da an wurde er zu einem ganz anderen Menschen, keine Herumkommandieren mehr, er lebte sein Leben wie er wollte und somit verließ er England. Er besuchte viele Länder und seit einigen Monaten machte er in Mexiko halt. Vielleicht war dies hier endlich ein Ort wo er bleiben konnte und alles hinter sich lassen kann.
}
 


 

Name •|• Alter •|• Beruf
{ ... Cavendish 3x •|• 24&26&28 •|• deine Wahl }

Gewünschter Avatar
{Lilly Collins
Alfie Owen Allen
Richard Madden
}





Meine Vorstellungen von dir
{Ihr seid meine Geschwister
Gleich vorweg, euren beruflichen Lebensweg könnt ihr euch selbst aussuchen und auch das Verhältnis zu unserem Vater.

1. Das einzige Mädchen und die jüngste in unserer Familie. Du wirst vollkommen anders behandelt als wir Jungs. Du bist bei verschiedenen Banketts anwesend, da es früher oder später darauf hinausläuft einen geeigneten Mann für dich zu finden. Großes Mitspracherecht hast du leider nicht.

2. Du bist der Chaot von uns und ein kleiner Draufgänger. Regeln , die bedeuten dir nicht wirklich viel. Du unterscheidest nicht zwischen Arm und Reich.

3. Als ältester von uns liegt auf deinen Schultern die größte Last. Und du bist derjenige der mich versteht was es heißt sich nach einem Ideal zu richten was einem überhaupt nicht liegt. Während ich mich dagegen wehrte und verschwand, bliebst du Zuhause und hielst dem Druck stand. Aber es wird nicht spurlos an dir vorbeigehen.

}
 
Wichtiges
{ Da ich immer so alle 2-3 tage poste, wäre es auch voll okay wenn es bei dir auch so wäre. Ich schau zwar jeden Tag rein, aber man kennt das ja mit dem RL und der Muse Ansonsten gibt es nicht viel zu sagen. Ich hoffe das ich dich bald sehen werde
}
 
Probepost?
{Ja [ ] Nein [ ] Ein Alter reicht [x] Ich hätte gerne ein Probeplay [ ]}
 
So schreibe ich
{
Roman stand ganz ruhig und allein in dem großen Hörsaal. Einen Blick auf seine Uhr werfend sagte ihm das in zwanzig Minuten die Studenten hierher kommen würden. Noch war er nervös aber wenn es dann los ging würde er alles abschütteln und versuchen sich ganz normal zu geben. Jeder der zum ersten Mal eine Vorlesung gab war nervös vor allem wenn man noch so jung war wie er. Doch Roman hatte so ein paar kleine Macken an sich die ,die ganze Sache gewiss nicht erleichtern werden. 

Er bereitete alles vor und schrieb seinen Namen an die Tafel und setzt sich dann leicht auf die Tischkante. Es dauerte nicht mehr lange und da trudelten auch schon die ersten jungen Leute ein. Viele sichtlich erstaunt das der Blonde ungefähr in deren Alter war. Aber das schien ihn nicht zu stören. Auch er war erstaunt dass sich so viele Leute in seinem Kurs eingetragen hatten, damit hatte der junge Brite nicht gerechnet. Doch nun war es an der Zeit sich dem Unterricht zu widmen. "Wie mein Name lautet könnt ihr von der Tafel lesen." Und nein er würde nicht auf seinen Nachnamen eingehen. "Aber ihr dürft mich Roman nennen, denn ich bin noch nicht so alt das man mich mit 'Sie' ansprechen müsste." Er stieß sich leicht vom Tisch ab und ging eine kleine Runde. "Für alle die denken Jura sei leicht weil sie genug Krimiserien gesehen haben, denen möchte ich folgende Worte ans Herz legen." Er blieb stehen und schaute die an, wo er wusste das sie ihnen die Intelligenz nicht weitergegeben wurde. "Dann seid ihr falsch. Ihr müsst immer einen klaren Kopf haben und strategisch an die Sache herangehen. Und nicht danach urteilen ob euch die Nase des anderen passt oder nicht." Er setzt sich wieder und lockerte seine Krawatte ein wenig. 
}



zuletzt bearbeitet 12.05.2018 09:33 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Cassidy Hayes
Besucherzähler
Heute war 1 Gast , gestern 116 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 622 Themen und 17446 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 65 Benutzer (25.06.2017 03:10).

disconnected Quasselbox Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software © Xobor