Sonne, Sombreros und Cerveza. Mexiko bietet Genießern die Möglichkeit, die Seele baumeln zu lassen, spannende Orte zu entdecken und dem Alltag zu entfliehen. Doch zwischen Urlaubsflair, einzigartiger Kultur und wildem Nachtleben entbrennt ein Kampf, wie ihn die Metropole wohl noch nie zuvor sah. Nach einem Angriff auf eines der bekanntesten und größten Museen der Stadt, bei dem mehrere Ausstellungsstücke entwendet wurden, wird offenbart, dass der Untergrund nicht länger gewillt ist, ein Schattendasein zu führen. Seit dieser Nacht zieht es immer mehr Abenteurer und Geschichtsinteressierte in die Heiligen Hallen Godric Hastings. Einst von England nach Mexiko übergesiedelt, erarbeitete sich der begeisterte Archäologe einen Namen und schließlich seine leitende Position als Museumsdirektor. Doch mit zunehmender Bekanntheit zog er nicht nur Respekt und Bewunderung an, sondern auch jene dunklen Geister der Habgier, die sich fortan an ihn hefteten, ohne dass er davon zunächst Kenntnis nahm. Mit den Jahren jedoch, in denen sein Museum wuchs und somit auch die ausgestellten Kostbarkeiten zahlreicher wurden, musste Godric feststellen, dass es immer häufiger zu besorgniserregenden Zwischenfällen kam. Um so viele Schaustücke wie nur möglich retten und anschließend der Welt präsentieren zu können, arbeitete Godric von Anfang an mit erfahrenen Kollegen zusammen. Vor allem in der jüngsten Vergangenheit sahen sich diese jedoch mit äußerst aggressiven Übergriffen konfrontiert, deren Frequenz und Gewaltbereitschaft stetig stiegen. Es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, bis jemand ernsthaft zu Schaden kam, was Godric nicht mit seinem Gewissen vereinbaren konnte. Dennoch sammeln sich kontinuierlich weitere Anhänger einer Gegenbewegung um ihn, die den finsteren Machenschaften der Angreifer gemeinschaftlich ein Ende bereiten wollen. Als Einheit stellen sie sich vor den Mann, der nie an Reichtum, sondern an der Geschichte seiner Welt interessiert war, um Erkenntnisse und Wissen mit jedermann zu teilen. Seine Bewunderer, Freunde und Unterstützer sind nach den jüngsten Ereignissen dazu bereit, sich selbst in Gefahr zu bringen, um dem Feind entgegenzutreten, der die Szene bis ins Mark erschüttert. Niemand sieht sich im Stande vorherzusagen, was als Nächstes geschieht. Wie weit würden Menschen gehen, um ihre Gier zu befriedigen? Wie weit, um das zu beschützen, was ihnen am Herzen liegt? Kann die neue Abenteurer-Bewegung den Widersachern, die sich schon bald als eine Gruppe von Söldnern herausstellen werden, die Stirn bieten oder bei dem Versuch scheitern? An dieser Stelle, Fremder, kommt du ins Spiel. Wirst du Teil dieser Schlacht um Ruhm und Ehre? Und was noch viel wichtiger ist: Welcher Seite schließt du dich an? Mexiko ruft nach dir. Dein ganz persönliches Abenteuer beginnt genau jetzt.


Bei Fragen stehen euch Miliyah Howgreen und Samuel Preston zur Seite.
Hier werdet ihr bei Zeiten die Gesuche unserer zwei Gruppierungen vorfinden.Vielleicht werdet ihr ja fündig. Bei Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung.
Söldnergruppe: Regeln
Mercenaries rule the world
Better a good journalist than a poor assassin (m/w)
Good to be bad
#1

Wanna be friends?

in Wanna be Friends? 22.08.2021 12:08
von Samuel Preston | 4.351 Beiträge
avatar
Gruppierung Stadtbewohner

Ihr würdet gerne eine Partnerschaft mit uns eingehen?
Dann nichts wie los. Traut euch, uns eure Anfrage zu hinterlassen.







Nach Bearbeitung wird euer Eintrag wieder gelöscht.


Give me back my heart of stone ...



.. I know you can't handle it.

zuletzt bearbeitet 28.09.2021 14:34 | nach oben springen

#2

RE: Wanna be friends?

in Wanna be Friends? 05.05.2022 12:00
von When the World ends
avatar





PARTNERSCHAFTSANFRAGE



Wir wollen unser Forum hier einmal genauer vorstellen und freuen uns über eine Partnerschaft mit Euch!



STORYLINE:


Europa im Jahr 2025:

Es herrscht Krieg, der im Frühjahr 2022 in ungeahntem Ausmaß seinen Lauf nimmt.
Alltägliche Abwägungen, welche zuvor noch für die Menschen wichtig waren, erscheinen nun in ganz anderem Blickwinkel. Mittlerweile kümmert man sich nicht mehr darum, welche Ausstattung das neue Auto haben soll oder welches Urlaubsziel man als nächstes bucht. Das waren die lächerlichen Entscheidungen von gestern.
Heute, wo die ganze Welt verrückt geworden ist, geht es vor allem darum, zwischen all dem Chaos zu überleben, das ein dritter Weltkrieg mit sich bringt.
Was damals mit Lieferkettenschwierigkeiten und Rohstoffmangel begann, nimmt immer mehr seinen verheerenden Verlauf.
Alte und neue Krankheiten verbreiten sich in allen erdenklichen Gegenden, ebenso wie Lebensmittelknappheit und der damit verbundene Hunger.
Hinzu kommt die ständige nukleare Bedrohung, die Isolation durch lückenhafte oder fehlende Kommunikationswege und für viele eine bisher unbekannte Brutalität und Kälte ausgehend von anderen Menschen.
Manche versuchen zudem, vor winterlicher Kälte in wärmere Länder zu fliehen, weil schon lange kaum mehr Reserven zum Heizen der Lebensräume existieren. Andere verschlägt es in den skandinavischen Norden. So auch unsere Charaktere, die sich aus vielerlei Gründen und nach unterschiedlichen Reisen und Schicksalen in dem kleinen norwegischen Ort Lauvsnes am Oslofjord eingefunden haben.
Aber kann man fremden Menschen und Umgebungen trauen, wenn man nicht einmal die selbe Sprache spricht? Wenn man kaum noch weiß wer Freund und Feind ist, weil die Welt unter den Füßen wankt? Gibt es wahren Zusammenhalt zwischen all der Verzweiflung? Oder einen kleinen Funken Hoffnung?
Hunger, Angst und Leid führen die Menschen in Situationen, die sie vorher nie erahnt hätten.
Und dennoch wollen alle das gleiche: Eine Welt, in der man sich wieder sicher und geborgen fühlen kann.

Allgemeine Information:

Unser Forum spielt in Skandinavien, nahe Oslo in der norwegischen Provinzregion Vestfold.
Bitte berücksichtigt das gegebenenfalls bei der Namenswahl in eurer Anmeldung, außer die Charaktere kommen natürlich woanders her. Das kann natürlich der Fall sein. Jeder der zum Erhalt der Gemeinschaft etwas beitragen kann, wird durch die Regierenden angehalten seine Ressourcen einzubringen. Seien es Viehherden oder landwirtschaftliches Verständnis, medizinisches Wissen oder besonderes Organisationstalent. Überlegt Euch, was Euer Charakter beisteuern kann. Natürlich könnt ihr auch unsympathische Taugenichtse erstellen, die sich von der Gemeinschaft durchschleppen lassen. Oder Flüchtlinge, die ursprünglich vielleicht nur auf der Durchreise sind und ihren Platz im Gefüge erst noch finden müssen.

Um aktive Plays direkt an der Kriegsfront soll sich die Handlung hier nicht drehen.
Wir beleuchten mit unserem Plot die Handlungsorte drum herum.
Natürlich können Erinnerungen und Berichte aus den Schützengräben oder Bombennächten immer Mal mit einfließen, aber wir bespielen Charaktere abseits der Frontgebiete.

Wie sieht das Leben von Überlebenskünstlern / kriegsversehrten Männern & Frauen / skrupellosen Landstreichern / überforderten Jugendlichen / mühevollen Familien
im medizinischen Bereich / zur Nahrungsversorgung / für organisatorische Dinge / o.ä. in dieser Zeit aus?

Welche Herausforderungen stellen sich ihnen in den Weg, wenn man die notdürftige Stromversorgung, Hunger oder Verletzungen in den Alltag mit einbezieht?





Unsere Eckdaten:

Endzeit Reallife Forum
im Jahr 2025
FSK 18
Prinzip nach Szenentrennung
Romanstil/3. Person präteritum



Forum

Storyline

Regeln

Gesuche

Bewerbung






Wir freuen uns über Neuankömmlinge!


Samuel Preston stalkt es
Samuel Preston wünscht dir Glück
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste und 6 Mitglieder, gestern 143 Gäste und 61 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1128 Themen und 27734 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Acacio Ommar Laurendeel, Ava Davis, Duncan Wallace, Eleanora Meredith Porter, Grace Blackwood, Raul Javier Carretero
Besucherrekord: 64 Benutzer (10.03.2022 11:40).

disconnected Quasselbox Mitglieder Online 0
Impressum & Datenschutz | 2017- © Miliyah Howgreen | Designer: Miliyah Howgreen | Team: • Miliyah Howgreen • Samuel Preston •
Xobor Forum Software © Xobor