Sonne, Sombreros und Cerveza. Mexiko bietet Genießern die Möglichkeit, die Seele baumeln zu lassen, spannende Orte zu entdecken und dem Alltag zu entfliehen. Doch zwischen Urlaubsflair, einzigartiger Kultur und wildem Nachtleben entbrennt ein Kampf, wie ihn die Metropole wohl noch nie zuvor sah. Nach einem Angriff auf eines der bekanntesten und größten Museen der Stadt, bei dem mehrere Ausstellungsstücke entwendet wurden, wird offenbart, dass der Untergrund nicht länger gewillt ist, ein Schattendasein zu führen. Seit dieser Nacht zieht es immer mehr Abenteurer und Geschichtsinteressierte in die Heiligen Hallen Godric Hastings. Einst von England nach Mexiko übergesiedelt, erarbeitete sich der begeisterte Archäologe einen Namen und schließlich seine leitende Position als Museumsdirektor. Doch mit zunehmender Bekanntheit zog er nicht nur Respekt und Bewunderung an, sondern auch jene dunklen Geister der Habgier, die sich fortan an ihn hefteten, ohne dass er davon zunächst Kenntnis nahm. Mit den Jahren jedoch, in denen sein Museum wuchs und somit auch die ausgestellten Kostbarkeiten zahlreicher wurden, musste Godric feststellen, dass es immer häufiger zu besorgniserregenden Zwischenfällen kam. Um so viele Schaustücke wie nur möglich retten und anschließend der Welt präsentieren zu können, arbeitete Godric von Anfang an mit erfahrenen Kollegen zusammen. Vor allem in der jüngsten Vergangenheit sahen sich diese jedoch mit äußerst aggressiven Übergriffen konfrontiert, deren Frequenz und Gewaltbereitschaft stetig stiegen. Es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, bis jemand ernsthaft zu Schaden kam, was Godric nicht mit seinem Gewissen vereinbaren konnte. Dennoch sammeln sich kontinuierlich weitere Anhänger einer Gegenbewegung um ihn, die den finsteren Machenschaften der Angreifer gemeinschaftlich ein Ende bereiten wollen. Als Einheit stellen sie sich vor den Mann, der nie an Reichtum, sondern an der Geschichte seiner Welt interessiert war, um Erkenntnisse und Wissen mit jedermann zu teilen. Seine Bewunderer, Freunde und Unterstützer sind nach den jüngsten Ereignissen dazu bereit, sich selbst in Gefahr zu bringen, um dem Feind entgegenzutreten, der die Szene bis ins Mark erschüttert. Niemand sieht sich im Stande vorherzusagen, was als Nächstes geschieht. Wie weit würden Menschen gehen, um ihre Gier zu befriedigen? Wie weit, um das zu beschützen, was ihnen am Herzen liegt? Kann die neue Abenteurer-Bewegung den Widersachern, die sich schon bald als eine Gruppe von Söldnern herausstellen werden, die Stirn bieten oder bei dem Versuch scheitern? An dieser Stelle, Fremder, kommt du ins Spiel. Wirst du Teil dieser Schlacht um Ruhm und Ehre? Und was noch viel wichtiger ist: Welcher Seite schließt du dich an? Mexiko ruft nach dir. Dein ganz persönliches Abenteuer beginnt genau jetzt.


Bei Fragen stehen euch Miliyah Howgreen und Samuel Preston zur Seite.
Hier werdet ihr bei Zeiten die Gesuche unserer zwei Gruppierungen vorfinden.Vielleicht werdet ihr ja fündig. Bei Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung.
Söldnergruppe: Regeln
Mercenaries rule the world
Better a good journalist than a poor assassin (m/w)
Good to be bad
#1

Best friends make the good times better and hard times easier

in Friends & Enemies 05.09.2021 13:34
von Jace Blackwell | 22 Beiträge
avatar
Gruppierung Stadtbewohner



Name •|• Alter •|• Avatar
{Jace Blackwell - 32 Jahre - Chris Hemsworth}


Tätigkeit
{Geschäftsmann / Erbe der Blackwell Company}

Mein Leben - Mein Abenteuer
{Blackwell. Man musste diesen Namen nur hören und schon wusste man wer gemeint war. Die Blackwell Company hatte ihren Sitz in Las Vegas. Zu Beginn war die Firma vom Gründer Henry Blackwell noch sehr klein und es dauerte Jahre bis sie sich zu dem was sie heute war, entwickeln konnte. Von einem kleinen Unternehmen das Motoren entwickelt bis hin zu einem riesigen Ölkonzern. Der alte Blackwell wollte immer stets wachsen und seiner Familie das bieten was ihm früher verwehrt geblieben ist.

Und nun kommt es zum wichtigen Teil. Jace Blackwell. Er wurde am 15. Mai 1989 in Vegas geboren und wuchs dort bis zu seinem sechsten Lebensjahr auf. Dann erweiterte sein Vater erneut die Firma und sie zogen nach Chicago. Jace hatte alles. Man merkte, dass sein Vater ihn als Erben auserwählt hatte und bereitete ihn auf alles vor. Eine schöne Kindheit hatte Jace nicht. Es gab für ihn viel Privatunterricht und kaum Freizeit in der er das tun konnte was er wollte. Auch wenn das alles für ihn schwer war, so nahm er dennoch gern diesen Platz ein. Nach der Highschool begann er noch BWL zu studieren um sich das nötige Wissen anzueignen, was er später in dem Unternehmen seiner Familie benötigte. Er wollte sich auch beweisen und zeigen, dass er das Zeug dazu hatte irgendwann einmal das Unternehmen zu leiten. Je älter er wurde umso mehr Entscheidungen durfte er in der Firma treffen, er fühlte sich langsam richtig wohl in seiner Rolle. Es konnte für ihn einfach nicht besser laufen. Sein Studium verlief ruhig ohne jegliche Skandale oder ähnliches womit er der Familie und der Firma Schaden zu fügen könnte. Nach dem Ende des Studiums begann er nun in Vollzeit, bei seinem Vater, in der Firma zu arbeiten. Dieser hatte dann eine Überraschung für ihn und die hatte es in sich. Eine arrangierte Verlobung. Jace wurde komplett überrumpelt und wusste nicht was er dazu sagen sollte. Man habe ihn einfach hintergangen. Seine Zukünftige war hübsch und auch sehr klug, aber sie war die Tochter eines ehemaligen Geschäftspartners, aber es war nicht das was Jace sich für sich selbst wünschte. Er hatte so sehr gehofft, dass er eigene Entscheidungen treffen durfte und das nicht nur beruflich, sondern auch privat. Aber sein Vater war so auf das Geschäft mit diesem Mann fixiert, dass ihm solche Beziehungen lieber waren. Und für so etwas hinter ging er auch seinen eigenen Sohn. Nach diesem Ereignis fiel es Jace schwer mit seinem Vater zu reden oder ihn gar anzusehen. Nur seiner Mutter zu Liebe riss er sich zusammen.
Nachdem Jace sein eigenes erstes Geschäft mit einem angesehenen Geschäftspartner abgeschlossen hatte, bekam er grünes Licht und konnte einen Teil des Geschäftssitzes nach Mexiko verlegen und ohne zu fragen entschied er sich dafür dort hinzuziehen um alles im Blick zu haben. Dies war nur ein Vorwand um von seinen Vater wegzukommen und ein wenig Ruhe zu haben. Er hoffte sehr, dass sich diese ganze Verlobungssache verrennen würde und er dann doch nicht mehr heiraten müsste. Es klingt vielleicht unwahrscheinlich aber Hoffnung darf man doch noch haben oder?
}

So schreibe ich
{1. Person [ ] 3. Person [x] Ich passe mich an [ ]}






Name •|• Alter •|• Tätigkeit
{ deine Wahl - 32 Jahre - deine Wahl }

Gewünschter Avatar
{ Chris Pratt
}

Unsere Beziehung zueinander
{Sandkastenfreunde}

Das haben wir bisher erlebt/Das kommt auf uns zu
{Wir beide kennen uns schon ewig. Und wir haben so viel Glück gehabt, dass unsere Väter auch gut befreundet waren. So kam es nämlich dazu, dass du und deine Familie mit uns zusammen umgezogen seid. Mein Vater bot deinem sofort eine unbefristete Stelle in seiner Firma an. Und somit wurden wir den jeweils anderen nie wieder los. Im Gegensatz zu mir konntest du deine Zukunft frei gestalten.
Das ich neuerdings Zwangsverlobt bin muss ich dir bei unserem nächsten Treffen noch erzählen.

Du hast für deinen Charakter freie Hand, was mir nur wichtig ist, ist dass er nicht auf die kriminelle Bahn geriet und ein sehr loyaler Freund ist.
}

Probepost
{Ja [ ] Nein [ ] Ein alter genügt [x] Ich hätte gerne ein Probeplay [ ]}

Wichtig zu wissen
{Von meiner Seite gibt es nicht mehr viel zu sagen. Habe Spaß und Interesse an der Rolle
}



Samuel Preston gefällt es
Samuel Preston wünscht dir Glück
nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
Paul Hopkins, Samuel PrestonM, Grace Blackwood

Besucherzähler
Heute waren 72 Gäste und 29 Mitglieder, gestern 124 Gäste und 41 Mitglieder online.


disconnected Quasselbox Mitglieder Online 3
Impressum & Datenschutz | 2017- © Miliyah Howgreen | Designer: Miliyah Howgreen | Team: • Miliyah Howgreen • Samuel Preston •
Xobor Forum Software © Xobor