Sonne, Sombreros und Cerveza. Mexiko bietet Genießern die Möglichkeit, die Seele baumeln zu lassen, spannende Orte zu entdecken und dem Alltag zu entfliehen. Doch zwischen Urlaubsflair, einzigartiger Kultur und wildem Nachtleben entbrennt ein Kampf, wie ihn die Metropole wohl noch nie zuvor sah. Nach einem Angriff auf eines der bekanntesten und größten Museen der Stadt, bei dem mehrere Ausstellungsstücke entwendet wurden, wird offenbart, dass der Untergrund nicht länger gewillt ist, ein Schattendasein zu führen. Seit dieser Nacht zieht es immer mehr Abenteurer und Geschichtsinteressierte in die Heiligen Hallen Godric Hastings. Einst von England nach Mexiko übergesiedelt, erarbeitete sich der begeisterte Archäologe einen Namen und schließlich seine leitende Position als Museumsdirektor. Doch mit zunehmender Bekanntheit zog er nicht nur Respekt und Bewunderung an, sondern auch jene dunklen Geister der Habgier, die sich fortan an ihn hefteten, ohne dass er davon zunächst Kenntnis nahm. Mit den Jahren jedoch, in denen sein Museum wuchs und somit auch die ausgestellten Kostbarkeiten zahlreicher wurden, musste Godric feststellen, dass es immer häufiger zu besorgniserregenden Zwischenfällen kam. Um so viele Schaustücke wie nur möglich retten und anschließend der Welt präsentieren zu können, arbeitete Godric von Anfang an mit erfahrenen Kollegen zusammen. Vor allem in der jüngsten Vergangenheit sahen sich diese jedoch mit äußerst aggressiven Übergriffen konfrontiert, deren Frequenz und Gewaltbereitschaft stetig stiegen. Es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, bis jemand ernsthaft zu Schaden kam, was Godric nicht mit seinem Gewissen vereinbaren konnte. Dennoch sammeln sich kontinuierlich weitere Anhänger einer Gegenbewegung um ihn, die den finsteren Machenschaften der Angreifer gemeinschaftlich ein Ende bereiten wollen. Als Einheit stellen sie sich vor den Mann, der nie an Reichtum, sondern an der Geschichte seiner Welt interessiert war, um Erkenntnisse und Wissen mit jedermann zu teilen. Seine Bewunderer, Freunde und Unterstützer sind nach den jüngsten Ereignissen dazu bereit, sich selbst in Gefahr zu bringen, um dem Feind entgegenzutreten, der die Szene bis ins Mark erschüttert. Niemand sieht sich im Stande vorherzusagen, was als Nächstes geschieht. Wie weit würden Menschen gehen, um ihre Gier zu befriedigen? Wie weit, um das zu beschützen, was ihnen am Herzen liegt? Kann die neue Abenteurer-Bewegung den Widersachern, die sich schon bald als eine Gruppe von Söldnern herausstellen werden, die Stirn bieten oder bei dem Versuch scheitern? An dieser Stelle, Fremder, kommt du ins Spiel. Wirst du Teil dieser Schlacht um Ruhm und Ehre? Und was noch viel wichtiger ist: Welcher Seite schließt du dich an? Mexiko ruft nach dir. Dein ganz persönliches Abenteuer beginnt genau jetzt.


Bei Fragen stehen euch Miliyah Howgreen und Samuel Preston zur Seite.
Hier werdet ihr bei Zeiten die Gesuche unserer zwei Gruppierungen vorfinden.Vielleicht werdet ihr ja fündig. Bei Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung.
Söldnergruppe: Regeln
Mercenaries rule the world
Better a good journalist than a poor assassin (m/w)
Good to be bad
#1

Ohana means family [Brothers & Sister]

in Unisex 05.03.2022 15:18
von Madison Avery | 2.585 Beiträge
avatar
Gruppierung Abenteurer




Madison Avery • 27 Jahre • Alicia Vikander • Archäologin


Mein Leben - Mein Abenteuer
Am 15.6.1994 erblickte die kleine Madison Avery das Licht der Welt. Sie wuchs in einer wohlhabenden Familie zwischen drei großen Brüdern und einer großen Schwester auf. Natürlich konnte man sich vorstellen das man deswegen mehr als behutsam mit ihr um ging , da sie das Küken der Familie war. Doch dem war nicht so, sie lernte schnell auf sich selbst aufpassen zu können. Madi machte ihren Schulabschluss und beschloss, wie alle aus ihrer Familie zu studieren. Sie entschied sich für Geschichte und ab einen gewissen Zeitpunkt ihres Studiums stieß sie auf einige Piraten, unter anderem auch Henry Avery.

Das sie denselben Nachnamen trug, schien für sie anfangs nur ein kleiner Zufall zu sein und ignorierte es erst. Als sie in den Semesterferien nach Hause kam konnte sie nicht anders und erzählte ihren Brüdern von ihrer 'Entdeckung' und tatsächlich stimmte das was sie sich doch nach und nach einredete. Die Familie Avery war in gewisser Weise Nachkommen des Piraten und wäre das nicht noch Überraschung genug erfuhr sie das ihr Vater das Leben eines Abenteurers führte. Das erklärte ihr nun auch die monatelange Abwesenheit. All dies erweckte nun auch in ihr den Entdecker und Abenteurer. Mit der Hilfe ihrer Geschwister schaffte sie es neben dem Studium sich für das Abenteuer Leben zu rüsten. Somit fing sie erstmal mit den kleineren Exkursionen an und steigerte sich von Mal zu Mal. Dieses Leben gab Madison nicht nur den gewissen Kick , sondern erweiterte ihren Horizont und das Interesse an dem Unbekannten und die verschiedensten Mythen die es auf der Welt gab. Denn wie sagte ihr Vater immer? Mythen basieren meist immer auf wahren Begebenheiten.

Ihrem Vater sagte sie nicht ganz die Wahrheit als sie sich eines Tages nach Mexiko aufmachte. Für ihn war Madison nur dort, um Urlaub zu machen und sich nebenbei um ihr Studium zu kümmern. Nur ihre Brüder wussten was sie vorhatte und die schwiegen wie Gräber, jedenfalls dachte sie das. Denn vor einigen Jahren verschwand ihre Schwester Chastity einfach spurlos. Doch Madison wollte nicht aufgeben sie zu suchen und ihre letzten Anhaltspunkte führten sie nun mal hier her. Noch wusste die junge Engländerin nicht wo sie anfangen sollte. Aber auch diese Hürde würde sie meistern können. Familie ist alles für sie und es wäre das schönste Geschenk, wenn sie nach Jahren endlich wieder ihre Schwester nach Hause bringen würde. Madison glaubte nicht daran das sie tot sei, Chastity hatte immer ihren eigenen Kopf und vielleicht war sie einfach nur auf der Suche nach einem Abenteuer, so wie sie gerade selbst auf der Suche nach einem ist.




So schreibe ich
1. Person [ ] 3. Person [x] Ich passe mich an [ ]





xxx Avery • 29/30/32/33Jahre • eure Wahl • Finn Jones/Brett Dalton (Brüder), Troian Bellisaro (Schwester)


Das haben wir bisher erlebt/Das kommt auf uns zu
1. Großer Bruder

Du bist der Jüngste von den Jungs und meist der ruhigere. Ziemlich zurückhaltend und immer darauf bedacht das wir alle nie allzu viel Unsinn machten. Wenn unser Vater mal nicht zu Hause war, warst du derjenige der das Kommando übernahm und versuchtest so gut es eben ging, die Rolle des Vaters zu übernehmen. Auch hier steht dir frei etwas eigenes mit einzubringen. Wichtig ist nur dass du unser Fels in der Brandung bist und immer ,egal wann, einen kühlen Kopf bewahren kannst.

2. Großer Bruder

Du bist ein Draufgänger und hattest schon immer Flausen im Kopf mit denen du mich früher stets angesteckt hattest. Was bis heute noch weiterhin besteht. Auch wenn du älter geworden bist und versuchst dich nicht mehr hinreißen zu lassen, kannst du es manchmal nicht lassen und verhältst dich gern noch so wo wir jünger waren. Und was soll ich sagen, ich lasse mich auch immer wieder dazu hinreißen mitzumachen.
Dich hält es nicht oft an einem Ort und bereist gern die Welt. Doch mit dem Alter kommt die Zeit in der man sesshaft wird und du bist der erste der sich zu mir nach Mexiko gesellt - natürlich nur damit mir nichts passiert



3. Große Schwester

Diese Rolle war lange besetzt und ist seit kurzem wieder frei. Wir können die Geschichte gern fortführen oder neu ansetzen, wenn du neue Ideen mit einbringen möchtest Die eigentliche Story war, dass du vor einigen Jahren urplötzlich verschwunden bist. Einfach so ohne uns ein Wort zu sagen. Was deine wahren Beweggründe waren ist uns unklar und auch möchtest du nichts davon verraten. Seit deinem Verschwinden aus England bin ich auf der Suche nach dir und eine kleine Spur hat mich nach Mexiko geführt. Diese löste sich schnell wieder auf, aber ich weiß, dass du irgendwo bist.

Gern kannst du dies übernehmen oder was Neues vorschlagen

4. Großer Bruder

Du bist der Älteste von uns vier und unsere Vaterfigur schlecht hin. Du bist sehr gebildet und der einzige von uns, der sich nicht allzu viel um die ganzen Abenteuer kümmert, sondern eher das ruhige Leben bevorzugt. Wenn es mal hart auf hart kommt, dann agierst du gern für uns im Hintergrund und behältst uns alle stets im Blick. Du bist der einzige von uns der verheiratet ist. (Geschlecht ist hier egal )






Probepost
Ja [ ] Nein [x] Ein alter genügt [ ] Ich hätte gerne ein Probeplay [ ]


Wichtig zu wissen
Ja jetzt kommt die alte Leier von Aktivität, die ist mir auch wichtig dennoch geht aber auch das RL vor. Was bei mir selber auch stets der Fall ist. Worauf ich aber auch hinweisen muss das man die Rolle auch nur an nimmt wenn man Lust und Zeit hat. Du musst nicht jeden Tag online sein, ich bin eher ein gemütlicher Poster und lasse mir gerne mal etwas Zeit.





Samuel Preston gefällt es
Samuel Preston wünscht dir Glück
zuletzt bearbeitet 25.07.2022 07:51 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
3 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Ava Davis, Samuel PrestonM, Jeremy Ramis

Besucherzähler
Heute waren 19 Gäste und 9 Mitglieder, gestern 106 Gäste und 30 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1102 Themen und 25933 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:
Aurora Anderson, Ava Davis, Jeremy Ramis, Kathy Warren, Luciana Marshall, Melissa Mannox, Miliyah Howgreen, Nate Ross, Samuel Preston
Besucherrekord: 64 Benutzer (10.03.2022 11:40).

disconnected Quasselbox Mitglieder Online 3
Impressum & Datenschutz | 2017- © Miliyah Howgreen | Designer: Miliyah Howgreen | Team: • Miliyah Howgreen • Samuel Preston •
Xobor Forum Software © Xobor