Sonne, Sombreros und Cerveza. Mexiko bietet Genießern die Möglichkeit, die Seele baumeln zu lassen, spannende Orte zu entdecken und dem Alltag zu entfliehen. Doch zwischen Urlaubsflair, einzigartiger Kultur und wildem Nachtleben entbrennt ein Kampf, wie ihn die Metropole wohl noch nie zuvor sah. Nach einem Angriff auf eines der bekanntesten und größten Museen der Stadt, bei dem mehrere Ausstellungsstücke entwendet wurden, wird offenbart, dass der Untergrund nicht länger gewillt ist, ein Schattendasein zu führen. Seit dieser Nacht zieht es immer mehr Abenteurer und Geschichtsinteressierte in die Heiligen Hallen Godric Hastings. Einst von England nach Mexiko übergesiedelt, erarbeitete sich der begeisterte Archäologe einen Namen und schließlich seine leitende Position als Museumsdirektor. Doch mit zunehmender Bekanntheit zog er nicht nur Respekt und Bewunderung an, sondern auch jene dunklen Geister der Habgier, die sich fortan an ihn hefteten, ohne dass er davon zunächst Kenntnis nahm. Mit den Jahren jedoch, in denen sein Museum wuchs und somit auch die ausgestellten Kostbarkeiten zahlreicher wurden, musste Godric feststellen, dass es immer häufiger zu besorgniserregenden Zwischenfällen kam. Um so viele Schaustücke wie nur möglich retten und anschließend der Welt präsentieren zu können, arbeitete Godric von Anfang an mit erfahrenen Kollegen zusammen. Vor allem in der jüngsten Vergangenheit sahen sich diese jedoch mit äußerst aggressiven Übergriffen konfrontiert, deren Frequenz und Gewaltbereitschaft stetig stiegen. Es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, bis jemand ernsthaft zu Schaden kam, was Godric nicht mit seinem Gewissen vereinbaren konnte. Dennoch sammeln sich kontinuierlich weitere Anhänger einer Gegenbewegung um ihn, die den finsteren Machenschaften der Angreifer gemeinschaftlich ein Ende bereiten wollen. Als Einheit stellen sie sich vor den Mann, der nie an Reichtum, sondern an der Geschichte seiner Welt interessiert war, um Erkenntnisse und Wissen mit jedermann zu teilen. Seine Bewunderer, Freunde und Unterstützer sind nach den jüngsten Ereignissen dazu bereit, sich selbst in Gefahr zu bringen, um dem Feind entgegenzutreten, der die Szene bis ins Mark erschüttert. Niemand sieht sich im Stande vorherzusagen, was als Nächstes geschieht. Wie weit würden Menschen gehen, um ihre Gier zu befriedigen? Wie weit, um das zu beschützen, was ihnen am Herzen liegt? Kann die neue Abenteurer-Bewegung den Widersachern, die sich schon bald als eine Gruppe von Söldnern herausstellen werden, die Stirn bieten oder bei dem Versuch scheitern? An dieser Stelle, Fremder, kommt du ins Spiel. Wirst du Teil dieser Schlacht um Ruhm und Ehre? Und was noch viel wichtiger ist: Welcher Seite schließt du dich an? Mexiko ruft nach dir. Dein ganz persönliches Abenteuer beginnt genau jetzt.


Bei Fragen stehen euch Miliyah Howgreen und Samuel Preston zur Seite.
Hier werdet ihr bei Zeiten die Gesuche unserer zwei Gruppierungen vorfinden.Vielleicht werdet ihr ja fündig. Bei Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung.
Söldnergruppe: Regeln
Mercenaries rule the world
Better a good journalist than a poor assassin (m/w)
Good to be bad
#1

“Friends with benefits is better than a relationship full of boredom…”

in Friends & Enemies 24.09.2022 14:28
von Liam Washington | 59 Beiträge
avatar
Gruppierung Stadtbewohner




Liam Washington • 24 • Freddie Thorp • Student


Mein Leben - Mein Abenteuer
Geboren in New York und bis zum 18. Lebensjahr auch dort aufgewachsen, hatte Liam alles was er wollte und auch brauchte. Während seine Mutter sich um ihren kleinen Sohn kümmerte und die Hausfrau spielte, baute sein Vater eines der, heute, größten Unternehmen im Land auf. Der Start gelang seinem Vater sehr gut und im Laufe der Jahre steigerte sich das Vermögen der Familie immer mehr. Bis heute liegt der Umsatz jährlich bei 239. Mrd. $
Klingt doch nicht schlecht, oder? Genau das dachte sich auch Liam.

Als er von seinem Privatunterricht wegkam und endlich eine normale Highschool besuchen durfte, ließ es sich der Junge gut gehen, man kannte seinen Namen und wusste zu wem er gehörte.Die Mitschüler standen Schlange, um seine Freunde zu werden, in der Hoffnung sich von den mittelmäßigen Mitschülern und Loser hervorzuheben. Doch so leicht war das nicht. Was sollte Liam mit jemanden der nicht mal annähernd Geld hatte? Das würde doch nur seinen Ruf schaden. Aber hin und wieder hatte er den ein oder anderen Mitschüler in seiner Clique nur um ihn als Laufburschen o.ä. auszunutzen. Für was anderes waren sie doch nicht zu gebrauchen.

An seinem 18. Geburtstag schmiss Jae eine riesige Party. Der junge Amerikaner feierte sehr gern und seine Partys waren stets die angesagtesten in der Stadt, weshalb sich auch die meisten auf der Highschool auf seinen kommenden Geburtstag freuten. Viele junge Leute, deren Eltern zu den Reichen und Schönen gehörten, wurden eingeladen und Jae legte noch einen oben drauf. Neben einer perfekten Location und den besten DJs, lud er auch tatsächlich die No-Name Schüler ein. Kaum zu fassen, dass er sowas machen würde. Viele dachten er täte es aus Mitleid nur um die anderen auch mal dabei sein zu lassen, andere wiederum kamen auf Idee er habe sie zu seiner und deren Belustigung eingeladen. Beide hatten recht, während einige mit ihm feiern durften, machten andere sich zum Affen für ihn oder wurden gedemütigt. Eine Party eines reichen jungen Mannes wäre keine richtige ohne Alkohol und Drogen, oder nicht? Das dachte Liam sich auch und ließ zu später Stunde für den Großteil einiges springen. Die Party wurde zum Teil von seinen Eltern mit organisiert nur sie wussten nicht von allen Punkten auf seiner Liste.
Es war eine typische Teenager Party wie man sie aus den amerikanischen Filmen her kannte, aber bekanntlich haben gebau diese auch einen sehr bitteren Beigeschmack. So lief es auch bei Liam.

Am nächsten Morgen konnte sich kaum einer von den Gästen, die die Feier nicht vorzeitig verlassen hatten, an kaum etwas erinnern. Alle hatte die Party als Riesenerfolg abgestempelt und beließen es auch dabei, aber für Liam nahm alles noch eine große Wendung. Eine die sein Leben in New York beendete und er von seinem Vater ins Exil gebracht wurde. Auf der Feier verlor ein junges Mädchen ihr Leben, keiner kannte sie und auch Liam habe sie nie gesehen. Sie ging auf seine Schule aber er habe sie nie wahrgenommen und dank der Hilfe der guten Anwälte seines Vaters und einer guten Summe an die Mutter des Mädchen, konnte man Jae aus der Sache sehr gut rausholen, da es aber seinen Ruf schaden würde, musste er Vorkehrungen treffen und schickte ihn zur Rehabilitation. Das war das was sich erzählt wurde und niemand sah Liam wieder.

Was niemand wusste war, dass es keine Rehabilitation gab, sondern man schickte ihn samt einiger ausgewählten Personen nach Mexiko. Die Sorge um seinen Sohn schien groß zu sein, doch letztendlich dachte sein Vater nur an sich selbst. Da er einen Geschäftszweig seiner Firma in Mexiko angesiedelt hatte und dort so weit keiner von Liam wusste, was die Familie auch so gut aus den Medien halten konnte. Nicht mal googeln konnte man es - so viel Geld ließ sein Vater fließen.
Liam sollte unter Aufsicht in der Firma arbeiten und sich langsam seinem Pflichten widmen. Für Liam war das nicht gerade lustig und er wollte eher feiern und sein Leben leben ohne großartig was tun zu müssen, aber was macht man nicht alles damit die Kreditkarte ohne Limit auch noch in drei Tagen funktioniert.





So schreibe ich
1. Person [ ] 3. Person [x] Ich passe mich an [ ]


Das nutz ich:
Alles was neben dem Haupt-und Nebenplay stattfindet
Privatchat [x] Gästebuch [ ] Shortplay [x] Spiele [x]

Welcher Schreibtyp bist du?
Powerposter [ ] Gemütlicher Schreiber [x] eher zeitabhängig [x]

Playaktivität
täglich [ ] wöchentlich [ ] mehrmals im Monat [x] Zeitabhängig [x]




freie Wahl • 22-24 Jahre • freie Wahl • freie Wahl


Das haben wir bisher erlebt/Das kommt auf uns zu
Ich suche 2 - 3 Damen die auf Spaß aus sind und keinerlei Bedenken haben, wenn ich mit einer anderen unterwegs bin. Der wichtigste Faktor ist Spaß, sollte eine von euch Gefühle entwickeln, dann werde ich euch nicht länger treffen wollen.
Da ich mit so etwas wie einer Beziehung nicht umgehen kann und möchte.

Liam hat keinerlei Interesse an einer Beziehung, sondern möchte einfach nur sein Leben leben. Ich bin offen für eure Ideen. Was ich nicht möchte ist, dass man ihm ein Kind unterjubelt oder irgendwelche Dinge unternimmt, um ihn an sich zu binden - was sowieso schwer werden würde bei ihm. Es kann ruhig Drama geben, aber davon sollte man sich nicht zu sehr leiten lassen, Liam ist da eiskalt und scheut sich nicht davor seine Meinung zu sagen. Das läuft aber nur auf Charaebene. PB ist sehr nett





Probepost
Ja [ ] Nein [x] Ein alter genügt [ ] Ich hätte gerne ein Probeplay [ ]


Wichtig zu wissen
Interesse und Spaß sind wichtig. Genauso wie Geduld, da ich auch viel im RL zu tun habe, kann ich nicht jede Woche posten. Zum rumblödeln habe ich aber immer Zeit, dass verlangt ja keine Kreativität





nach oben springen



1 citizen and 2 stalker are online:
Riley L. Ross


today were 36 stalker and 17 citizens, yesterday 103 stalker and 39 citizens online.


disconnected Quasselbox member online 1
Impressum & Datenschutz | 2017- © Miliyah Howgreen | Designer: Miliyah Howgreen | Team: • Miliyah Howgreen • Samuel Preston •
Xobor Forum Software © Xobor